INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Konjunktur, quo vadis? © APA/AFP/Ilmars Znotins

Zinspolitik EZB-Chef Mario Draghi will die Leitzinsen mindestens bis Ende des Sommers 2019 nicht antasten.

© APA/AFP/Ilmars Znotins

Zinspolitik EZB-Chef Mario Draghi will die Leitzinsen mindestens bis Ende des Sommers 2019 nicht antasten.

Monika Rosen 22.06.2018

Konjunktur, quo vadis?

Es drohen der sich ausbreitende Handelsprotektionismus, steigende Ölpreise sowie verstärkte Schwankungen an den internationalen Finanzmärkten.

Gastbeitrag Von Monika Rosen

Europa

Mario Draghi will geduldig sein:
Die Europäische Zentralbank (EZB) hat ihre Wachstumspro­gnose für heuer von zuvor 2,4% auf 2,1% zurückgenommen und angekündigt, mit den Zinserhöhungen nicht vor dem Sommer 2019 beginnen zu wollen.

USA
Nach einem eher schwachen Jahresstart dürfte die US-Konjunktur im 2. Quartal mit rund vier Prozent gewachsen sein.
Zuletzt lagen die Umsätze im Einzelhandel deutlich über den Erwartungen.

Japan
Der japanische Export wächst weiter dynamisch, der Handelsbilanzüberschuss mit den USA befindet sich allerdings auf dem tiefsten Stand seit Jänner 2013.

China
Die jüngsten Konjunkturdaten aus China lagen alle unter den Erwartungen, der Zuwachs bei den Einzelhandelsumsätzen fiel auf den tiefsten Stand seit 15 Jahren.

Indien
Auch im 1. Quartal 2018 ist die indische Wirtschaft mit 7,7% stärker gewachsen als die chinesische (6,8%). Bis 2025 möchte Indien der drittgrößte Verbrauchermarkt der Welt werden.

Lateinamerika
Obwohl die brasilianische Konjunktur immer noch schwer unter Druck steht, mehren sich zuletzt Hinweise auf eine leichte Belebung, auch beim privaten Konsum. Zuletzt hat ein landesweiter Streik der Lkw-Fahrer die Erholung jedoch belastet.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL