INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Licht und Schatten © Panthermedia.net/Jingaiping

Der Preis für Kupfer ist um mehr als zehn Prozent auf das höchste Niveau seit zwei Jahren gestiegen.

© Panthermedia.net/Jingaiping

Der Preis für Kupfer ist um mehr als zehn Prozent auf das höchste Niveau seit zwei Jahren gestiegen.

Redaktion 09.10.2020

Licht und Schatten

Konjunktur: Während die heimische Industrie im zweiten Halbjahr 2020 Erholung signalisiert, bleiben die Dienstleistungsbranchen eher pessimistisch.

Gastbeitrag ••• Von Monika Rosen

Europa ▲

In der Eurozone ist die Teuerung im September mit –0,3% erneut negativ gewesen. Damit erlebte die Eurozone erstmals seit vier Jahren zwei Monate in Folge mit rückläufiger Inflation.

USA

Im September wurden in den USA 661.000 neue Stellen geschaffen, das ist weniger als erwartet.

Gleichzeitig ist die Arbeitslosigkeit aber auch stärker gesunken, als vom Konsensus der Analysten geschätzt.

Japan

Der Tankan Index blieb im dritten Quartal unter den Erwartungen, was darauf hindeutet, dass sich die japanische Konjunktur langsamer erholt als erhofft.

Manche Beobachter sind allerdings der Meinung, dass die Richtung (die trotz allem nach oben zeigt) wichtiger sei als das absolute Niveau.

China ▲

Der Einkaufsmanager-Index des produzierenden Gewerbes kam im September über den Erwartungen herein. Die wichtigste Botschaft ist die Stärkung der Auslandsnachfrage, wobei der Index der neuen Exportaufträge für die Zeit seit Beginn der Pandemie in positives Terrain rückt.

Indien

Einige Bereiche der indischen Konjunktur, wie das produzierende Gewerbe und der Autohan­del, zeigen eine leichte Erholung.

Die Situation am Arbeitsmarkt bleibt allerdings düster.

Lateinamerika ▲

Die Stimmung in den brasilianischen Unternehmen ist im September wieder auf das Niveau vor der Pandemie gestiegen.

Vielleicht wenig ­überraschend, ist die Stimmung in der ­Industrie positiver als im Dienstleistungssektor.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL