INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Magenta trotzt dem Virus © Magenta

Erneutes Kundenwachstum bei Breitband und Mobilfunk, neues Milliardenprogramm für den Netzausbau.

© Magenta

Erneutes Kundenwachstum bei Breitband und Mobilfunk, neues Milliardenprogramm für den Netzausbau.

Redaktion 05.03.2021

Magenta trotzt dem Virus

Jahresumsatz um zwei Prozent auf mehr als 1,3 Mrd. Euro gesteigert, deutlich mehr in Netzausbau investiert, Wachstum im Mobilfunk.

WIEN. Magenta Telekom konnte das Geschäftsjahr 2020 mit Zuwächsen in allen Ergebniskennzahlen abschließen. Der Umsatz legte trotz massiver Rückgänge im Roaming-Geschäft um zwei Prozent auf 1.301,9 Mio. € zu (Vorjahreswert: 1.276,2 Mio.).

Die Nachfrage nach Internetprodukten und nach 5G-Smartphones sowie das Wholesale-Segment konnten die Umsatzrückgänge bei Roaming und im Prepaid-Geschäft mehr als kompensieren.

Netzinvestitionen

Aufgrund der sprunghaft gestiegenen Nachfrage ab März 2020 wurden die Netzinvestitionen deutlich erhöht und teilweise vorgezogen; somit sind mit 268,1 Mio. € um elf Prozent mehr Mittel in den 5G-Ausbau und die Gigabit-Upgrades im Glasfaserkabelnetz geflossen als im Jahr davor.

Mit 5,07 Mio. ­Mobilfunkkunden ist Magenta auch im Mobilfunkbereich weiter gewachsen. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL