INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Nfon expandiert © Nfon

Hierzulande residiert Nfon im Industriepark Inno­werk in St.Pölten.

© Nfon

Hierzulande residiert Nfon im Industriepark Inno­werk in St.Pölten.

Redaktion 31.05.2019

Nfon expandiert

Der Gesamtumsatz ist in den ersten drei Monaten um beachtliche 21% gestiegen.

MÜNCHEN/ST. PÖLTEN. Der einzige paneuropäische Cloud-PBX-Anbieter (Telefonanlage aus der Cloud) hat ein Jahr nach dem Börsengang alle selbstgesteckten Ziele erreicht und sieht sich mit den Entwicklungen im ersten Quartal 2019 im Plan für das Gesamtjahr.

Den Gesamtumsatz erhöhte die Nfon AG in den ersten drei Monaten 2019 um 21,2% auf 12,1 Mio. € (Vorjahr: 10,0 Mio.). Verantwortlich dafür sind die Akquise neuer Kunden, die kontinuierlich zunehmende Anzahl der bei den bestehenden Kunden betriebenen Nebenstellen (Seats) sowie die Erweiterung des Produktportfolios. Die Zahl der Seats erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 45% auf 390.826 (Vorjahr: 269.392).

30.000 Unternehmenskunden

CEO und CFO Hans Szymanski betont gegenüber medianet „die erfolgreiche Umsetzung unserer Wachstumsstrategie mit dem neuen Nfon-Kernprodukt Cloudya, der interna­tionalen Expansion in Italien und Frankreich sowie der Übernahme der DTS”.

„Bereits heute bedienen wir mehr als 30.000 Unternehmenskunden in 14 europäischen Ländern und sind sicher, auch weiterhin schneller als der Markt wachsen zu können.” Für 2019 erwartet der Vorstand ein Umsatzwachstum zwischen 40 und 45% gegenüber dem Vorjahr.
Hinsichtlich der bei Kunden betriebenen Seats rechnet die Nfon AG im Gesamtjahr 2019 mit einem Wachstum in Höhe von mindestens 45%.
Darüber hinaus werden die Serviceleistungen noch erweitert: Drei Spezialteams bilden in den Abteilungen Presales Consulting, Professional Services und Service Delivery die Säulen dieser Service-Offensive. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL