INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Schaulustig in Brünn © Messe Brünn/MSV

Alles, was mit Maschinen und Industrie zu tun hat, findet sich auf der MSV in Brünn ein.

© Messe Brünn/MSV

Alles, was mit Maschinen und Industrie zu tun hat, findet sich auf der MSV in Brünn ein.

Redaktion 05.11.2021

Schaulustig in Brünn

Die MSV 2021 zeigt in Tschechien Innovationen für die Industrie der Zukunft. Österreich ist auch dabei.

WIEN / BRÜNN. Nach einem Jahr pandemiebedingter Pause ist sie wieder da: Vom 8. bis 12. November 2021 findet auf dem Brünner Messegelände die bereits 62. Internationale Maschinenbaumesse statt. Zu den heurigen Schwerpunktthemen zählt die Digitalisierung der Industrie, aber auch der 3D-Druck.

Raum wird auch Präsentationen von Start-ups geboten; schließlich sind gerade diese Unternehmen Zugpferde der Innovation und interessante Investitionsgelegenheiten zugleich. Wie auf jeder MSV können sich die besten Exponate um die Goldmedaillen der MSV bewerben.
Für österreichische Unternehmen wird wieder ein Gruppenstand mit Unterstützung der WKÖ, Außenwirtschaft Austria, organisiert. Folgende Firmen sind dabei: Alpen-Maykestag, Angst + Pfister, EFD Induction GmbH, M-U-T Maschinen-Umwelttechnik-Transportanlagen, Oerlikon Balzers Coating Austria, Peter Ofner, Pewag Austria und Stanzbiegetechnik.

Messestimme

„Leider findet die Organisation der diesjährigen MSV nicht in dem normalen Umfeld statt. Russlands umfangreiche Beteiligung als Partnerland ist abgeschafft, die Teilnahme von Ausstellern aus Asien ist praktisch unmöglich, und viele Unternehmen haben die Teilnahme an Messen bis Jahresende verboten. All dies wirkt sich negativ auf die diesjährige MSV aus, die nicht mehr so international sein wird, wie wir es gewohnt sind. Umso mehr schätzen wir die gemeinsame Beteiligung österreichischer Unternehmen”, sieht Jirí Kuliš, Generaldirektor der Messe Brünn, der MSV entgegen. (hk)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL