INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Top-Standards pushen das Export-Business © Philipp Lipiarski
© Philipp Lipiarski

Redaktion 31.01.2020

Top-Standards pushen das Export-Business

„Living Standards Award” 2020 rückt innovative Lösungen und Zukunftstechnologien ins Rampenlicht.

WIEN. Der „Living Standards Award” ist der bedeutendste österreichische Preis für Standardisierung und Innovation.

Mit Easelink GmbH, R.U.S.Z GmbH, Logicdata Electronic & Software Entwicklungs GmbH (siehe unten) und FH Technikum Wien und einer AG aus Universität für Bodenkultur Wien, BM für Nachhaltigkeit und Tourismus sowie Mall GmbH wurden beim Neujahrsempfang am 23.1.2020 Preisträger in den fünf Kategorien Enabling Solutions, Reaching International Markets, Developing Future Technologies, IEEE-Standards sowie GS1-Standards ausgezeichnet.
„Der in Standards enthaltene Wissensschatz liefert Unternehmen einen entscheidenden Vorsprung für den wirtschaftlichen Erfolg ihrer Produkte und Dienstleistungen”, erklärt Elisabeth Stampfl-Blaha, Direktorin von Austrian Standards.

Smarte Ladetechnologie

Damit kann Österreich bei globalen Herausforderungen wie Klimaschutz, Digitalisierung und Künstlicher Intelligenz gut Schritt halten. Stampfl-Blaha: „Standards spiegeln wider, was Produkte oder Dienstleistungen sicher und fortschrittlich funktionieren lässt.”

In der Kategorie „Developing Future Technologies” fungieren Standards als Motor für Innovationen und Brücke zum Markt.
Preisträger war hier das Grazer Unternehmen Easelink mit Matrix Charging, einer innovativen Ladestation aus zwei Teilen:
Sobald ein E-Auto über einem Ladepad geparkt wird, wird dieses mit dem im Unterboden des Fahrzeugs installierten Matrix-Ladeanschluss verbunden.
Nachdem Ladepads bündig in die Fahrbahn integriert werden können, eignet sich die Technologie für den Einsatz auf öffentlichen Parkplätzen genauso wie für die Garage zu Hause.
Eine wichtige Entwicklungsgrundlage dafür war u.a. der global gültige Sicherheitsstandard ISO 26262 („Funktionale Sicherheit elektrischer/elektronischer Systeme in Straßenfahrzeugen”).

Auf ins zweite Jahrhundert

Die Verleihung des „Living Standards Award” war auch Auftaktveranstaltung zum 100-Jahr-Jubiläum von Austrian Standards.

Dafür wurde u.a. in Kooperation mit Ars Electronica eine Jubiläumsausstellung konzipiert, die Standards einer breiten Öffentlichkeit auf innovative und zukunftsweisende Art näherbringt und „erlebbar” macht. (pj)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL