INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Welser Profile hat ein neues Familienmitglied © Welser Profile
© Welser Profile

Redaktion 08.06.2018

Welser Profile hat ein neues Familienmitglied

Ybbsitzer erwerben US-Spezialprofile-Hersteller Superior Roll Forming; so wie Welser ein Familienbetrieb.

••• Von Helga Krémer

Bereits seit Jänner 2017 ist Welser Profile in den USA mit einer Verkaufsniederlassung vertreten, genauer in Chicago, Illinois. Nun hat der Spezialprofilehersteller in eine Produktionsstätte investiert und einen Betrieb in Ohio übernommen: Superior Roll Forming ist – wie auch sein neuer Eigentümer – Hersteller von hochqualitativen Spezialprofilen aus Stahl und liegt in Valley City südlich von Cleveland verkehrsgünstig, in unmittelbarer Nähe eines Flughafens. Kunden, Vormaterial und Arbeitskräfte sind in unmittelbarer Nähe angesiedelt.

Kundenbasis verbreitert

Ausschlaggebend für die Übernahme war neben den Potenzialkunden auch die Expansion vieler europäischer Kunden in die USA. Diese möchte man künftig optimal versorgen, heißt es bei Welser Profile.

Mit diesem neuen Standort erhofft sich Welser Profile nicht nur einen logistischen Vorteil am nordamerikanischen Markt, sondern auch eine Verbreiterung der Kundenbasis durch Diversifizierung des Produktportfolios. Das Verkaufsbüro in Chicago wird zugunsten der Produktion aufgelassen.
Das neue Werk hat über 300 Mitarbeiter, eine Betriebsfläche von 55.000 m² und liefert vor allem hochfeste Profile für die Automobilindustrie in Nordamerika, Mexiko, aber auch China.
Das neue Welser Profile-Familienmitglied produziert zum Beispiel Teile der General Motors GMT-900-Plattform, auf die etwa der Cadillac Escalade aufbaut. Jedes Fahrzeug, das Honda in Nordamerika herstellt, enthält quasi über Superior Roll Forming einen Welser Profile-Teil. Aber auch Ford, Chrysler, Volkswagen, Nissan, Lear und Johnson Controls zählen zur Kundschaft. Letztes Jahr wurden rund 70 Mio. USD Umsatz gemacht, der neue Eigentümer erwartet in Zukunft ähnliche Umsatzzahlen.
Superior Roll Forming sei mit einem positiven Ergebnis übernommen worden, hieß es, der Kaufpreis wurde nicht bekannt gegeben.
Thomas Welser, Mitglied der Welser Profile-Geschäftsleitung, ist sich sicher, mit dem Erwerb von Superior einen wichtigen Schritt in die richtige Richtung getan zu haben: „Bei Superior Roll Forming handelt es sich wie bei uns um einen Technologieführer mit hervorragendem Ruf am Markt. Außerdem ist das Unternehmen familiengeführt und hat ein ähnliches Wertesystem wie wir. Das sollte die Synergien weiter erhöhen und die Integration deutlich erleichtern.”

Beide Technologieführer

Alle Arbeitskräfte sollen übernommen werden, auch die Vorbesitzer, Kevin und Tim Synk, werden weiter für Welser Profile tätig sein. Als CEO wird Bill Johnson fungieren, der bisher die Verkaufsniederlassung in Chicago geleitet hat.

„Wir wollen nicht nur in Europa Technologieführer sein, sondern unsere Position auch in den USA ausbauen; eine Schlüsselrolle spielen dabei die Mitarbeiter des übernommenen Unternehmens”, sagt Welser. Dezitiertes Ziel sei, noch mehr Facharbeiter in der Welser Gruppe zu beschäftigen.

Ein Blick in die Zukunft

40 Mio. € an Investitionen plant Welser Profile laut Christian Hansl, Geschäftsführer für Produktion und Technik, für dieses Jahr. Davon seien ein Drittel Ersatzinvestitionen, je ein Drittel wird für Wachstum und Optimierung bzw. für Infrastruktur, Gebäude und IT verwendet. Das Unternehmen mit Sitz im Mostviertel setzte im Vorjahr 550 Mio. € um, ein Plus von 20% im Vergleich zu 2016. Mit Blick auf die ersten Monate des Jahres 2018 stellte CFO Nicolas Longin ein Rekordjahr in Aussicht, im Jahresvergleich werde eine Umsatzsteigerung von zehn Prozent – jeweils zur Hälfte durch organisches Wachstum und durch Akquisition – angestrebt.

Zum Thema US-Strafzölle merkte Thomas Welser an, dass die aktuellen Entwicklungen und die geplante Firmenübernahme von Superior Roll Forming durch Welser zeitlich „ein reiner Zufall” seien, „die Strafzölle waren für die Entscheidungen seitens Welser nicht ausschlaggebend”.
Vielmehr sieht das Welser-Management „eine tolle Chance für die Zukunft, um weiter wachsen zu können”.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema