INDUSTRIAL TECHNOLOGY
Wettbewerb um die Logistik-Zukunft © Gary Milano

Logistik Dialog Digitalisierung und Wettbewerb gehen Hand in Hand. Die Kombination moderner Infrastruktur mit Künstlicher Intelligenz sichert nachhaltig Wirtschaftsstandort und Arbeitsplätze.

© Gary Milano

Logistik Dialog Digitalisierung und Wettbewerb gehen Hand in Hand. Die Kombination moderner Infrastruktur mit Künstlicher Intelligenz sichert nachhaltig Wirtschaftsstandort und Arbeitsplätze.

Paul Christian Jezek 27.04.2018

Wettbewerb um die Logistik-Zukunft

Rund 900 registrierte Teilnehmer kamen zum 34. Logistik Dialog der BVL Österreich.

••• Von Paul Christian Jezek

VÖSENDORF. 61 Vortragende und Moderatoren gestalteten das Jahrestreffen der Experten aus Logistik und Supply Chain Management unter dem Leit­thema #werteweltwandel.

Mit fast 100 Partnern und Ausstellern wurde ein neuer Höchststand erreicht. Zu den Highlights zählten die Verleihung des 7. Nachhaltigkeitspreises Logistik 2018, ein spannender Newcomer Contest, und mit dem Special ­Polen wurde ein interessanter Landesschwerpunkt gesetzt.

Gute Stimmung in der Branche

„Die Logistik profitiert überproportional von der außerordentlichen wirtschaftlichen Dynamik”, sagte Roman Stiftner, Präsident der BVL Österreich.

„Trotz drohender Handelskonflikte ist das Stimmungsbarometer auf hohem Niveau. Logistik und Supply Chain Management nehmen Schlüsselpositionen in den Wertschöpfungsketten der Weltwirtschaft ein. Die fortschreitende Digitalisierung ermöglicht auch kleineren Firmen und Volkswirtschaften Chancen.
Aber erst durch die Schaffung der erforderlichen physikalischen und digitalen Infrastrukturen wird Österreich bei den Transformationsschritten mithalten und die Wettbewerbsfähigkeit erhöhen können. Wichtige Kernthemen sind zudem China als zweitwichtigster Handelspartner und das größte Infra­strukturprojekt der Welt – die „Neue Seidenstraße”.
OBOR – „One Belt, One Road” sieht den Ausbau der Seewege zwischen Südasien und Europa vor, insbesondere aber ein Netz neuer Bahnverbindungen, die über Russland bis vor die Tore Wiens führen sollen. Hier müsse ein geeintes Europa für eine ausgewogene Balance von Chancen und Risiken sorgen.

Pakadoo ausgezeichnet

Mit dem 7. Nachhaltigkeitspreis Logistik 2018 wurde Pakadoo, ein Corporate Start-up der LGI Logistics Group International GmbH, für eine digitale Lösung für die letzte Meile ausgezeichnet. Das Geschäftsmodell nutzt vorhandene Infrastrukturen und macht die Poststelle des Arbeitgebers zur Paketstation, zum Pakadoo-Point. Voraussetzung für das Pakadoo-Modell ist die Bereitschaft des Arbeitgebers, die Anlieferung von Privatpaketen und Retouren als Mitarbeiter-Benefit anzubieten. Über das Dreieck von Endkunde, dessen Arbeitgeber und den jeweiligen KEP-Dienstleister hinaus profitiert die Allgemeinheit von einer erheblichen Reduzierung der Lieferverkehre und Emissionen.

Der Preis geht damit erstmals an ein Projekt, das durch die intelligente Nutzung der neuen digitalen Möglichkeiten erhebliche nachhaltige Effekte erzielt.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema