LUXURY BRANDS & RETAIL
Schmucke Innovation © My Diamond Ring (5)
© My Diamond Ring (5)

britta biron 27.09.2019

Schmucke Innovation

My Diamond Ring von Schullin ist der zeitgemäße Weg zum individuellen Verlobungsring.

Wien. Ob zu einem Heiratsantrag, zu einem besonderen Anlass, als Liebesbeweis oder als Entschuldigung – der Diamantring ist unter den Schmuckstücken das Universalgenie. Mit ihm kann Mann praktisch nichts falsch machen. Vorausgesetzt natürlich, er kennt neben der passenden Ringgröße auch die Vorlieben seiner Herzensdame hinsichtlich Ringdesign und Schliffform und ob ihr beim Diamanten pure Größe wichtiger ist oder ihre Devise „lieber etwas kleiner, aber dafür möglichst makellos” lautet.

Der Weg zum perfekten Diamant­ring ist also mit etlichen Stolpersteinen gepflastert – eine Erfahrung, die selbst Lukas Schullin, der aus der bekannten Wiener Juweliersfamilie stammt und entsprechend viel Know-how rund um Schmuck hat, machen musste.

Große Kollektion mit …

Dass der Ring, den er für den Antrag ausgesucht hatte, nicht ihren Vorstellungen entsprach, gestand ihm seine Frau Oriane nach der Hochzeit. Gemeinsam entwarfen sie dann einen neuen Ring.
Dabei entstand auch gleich eine neue Geschäftsidee. Bei My Diamond Ring handelt es sich einerseits um eine Kollektion von Solitärringen, die mit elf verschiedenen Designs die komplette Bandbreite von klassisch, über romantisch und glamourös bis extravagant abdeckt. Zudem ist jedes Modell in Weiß-, Gelb- oder Roségold erhältlich sowie mit Solitären in verschiedenen Schliffformen, Größen und Qualitäten.
Andererseits ist My Diamond Ring auch eine innovative Onlineplattform mit einer Reihe praktischer Tools, die Auswahl und Kauf des perfekten Ringes erleichtern.
So gibt etwa ein Persönlichkeitstest Auskunft darüber, welche Stilrichtung die künftige Braut wahrscheinlich bevorzugt, und die Frage nach der richtigen Ringgröße lässt sich entweder per QR-Code und Smartphone oder mittels verschiedener Schablonen ermitteln.
Die detaillierte Produktbeschreibung führt auch an, welche Schliffformen für jedes Modell zur Verfügung stehen; dazu gibt es eine 360 Grad-Ansicht, die den Ring jeweils mit einem Solitär von 0,25, 0,50, 0,75 und einem Carat sowie an der Hand und in der Geschenkschatulle zeigt.

… vielen Varianten

Als nächster Schritt folgt die Auswahl des Solitärs. Durch die Verlinkung der My Diamond Ring-Seite mit dem tagesaktuellen Angebot einer renommierten Diamantenbörse in Antwerpen ist das Angebot an jenen Steinen, die „a Girls best Friend” sind, besonders facettenreich.
Dem User werden auch viele Infos rund um die Edelsteine geboten, wie zum Beispiel die Bedeutung der vier 4Cs (Carat, Cut, Clarity und Color) und welchen Einfluss sie auf den Preis haben.
Gefertigt wird der Ring dann in Österreich – eine Gravur mit bis zu 20 Zeichen Länge ist im Preis inkludiert ebenso wie eine spätere Größenänderung – und nach sieben bis zehn Werktagen per FedEx an die Wunschadresse geliefert.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL