MARKETING & MEDIA
2. Vorwahl zum "Kurier"-Werbe-Amor © Kurier_Christian Dusek
© Kurier_Christian Dusek

Redaktion 09.06.2022

2. Vorwahl zum "Kurier"-Werbe-Amor

„Lust auf Österreich“: Das sind die Lieblings-Sujets der Reise- und Mobilitätsbranche.

WIEN. Die Jagd nach dem „Werbe-Amor“ in Gold, Silber und Bronze geht in die zweite Runde. Im 29. Wahljahr 2022 stellt sich Österreichs traditionsreicher Publikumswerbepreis inklusive Fachjurybewertung neu auf. Ab sofort erfolgt die Entscheidung in vier Vorwahlen nach Branchen getrennt, das Publikum und die Fachjury stimmen off- und online ab, und ein QR-Code für jedes Sujet erleichtert auf den Events die Abstimmung. Nach der ersten Vorwahl im April versammelten sich im Do&Co am Stephansplatz in Wien prominente Vertreterinnen und Vertreter der Reise- und Mobilitätsbranche zur zweiten Vorwahl ihrer Favoriten. Die finale Entscheidung erfolgt dann im Herbst durch die Kurier-Leserinnen und Leser.

„Gute Werbung muss zur Marke passen“
Gesamtanzeigenleiter Stefan Lechner: „Ich darf den Werbeamor seit 25 Jahren begleiten und seit 2015 selbst gestalten. Dabei konnte ich die größten Persönlichkeiten der Werbebranche sowohl auf Kunden- als auch auf Agenturseite in der Fachjury des Werbe-Amors begrüßen. Das unterstreicht den Stellenwert, den dieser Preis in der Branche einnimmt.“

Auch wenn die Sujets heiß diskutiert wurden, so waren sich doch alle Beteiligten einig, was gute Werbung im Kern ausmacht. „Gute Werbung muss zur Marke passen, sie darf aber auch ein wenig überraschen“, bringt es Kurier- Anzeigenleiterin Elisabeth Laimighofer auf den Punkt.

Neu im Sonntags-"Kurier": „Lust auf Österreich“
Im Rahmen der Vorwahl wurde auch eine bemerkenswerte Innovation präsentiert. Ab sofort macht im Rahmen des Kurier-Buchs „ReiseGenuss“ die Rubrik „Lust auf Österreich“ Gusto auf Entdeckungsreisen durch unser Land. Ergänzt wird diese online auf www.lust-auf-oesterreich.at und in Hochglanzmagazinen. Axel Halbhuber, Leiter von ReiseGenuss: „Diese kleinen Nischen – z.B. urlauben in der einfachen Pension, sich in die Wiese legen, an einem Ort verweilen – das alles vergisst man manchmal, da man oft aufregende, große und spektakuläre Tourismusziele im Auge hat. Aber für dieses kleine Feine ist Österreich schon sehr bekannt.“

Michael Rettenegger, Kurier Business Development, über „Lust auf Österreich“: „Naturlandschaften, feinste regionale Kulinarik und Kultur. Diese Lebensgenießer machen Österreich aus. Und da hat Österreich so viele zu bieten, dass man in Österreich einfach Urlaub machen muss.“

Das Reisen liegt auch im Fokus von Kurier-Ressortleiterin für Mobilität, Immobilien und Job&Business, Sandra Baierl: „Mobilität ist ein Ausdruck von Freiheit. Das wollen die Menschen. Doch das bedeutet auch, dass das Reisen nicht weniger wird. Die große Frage ist daher, womit wir in Zukunft reisen und mit welchen Antrieben?“

Die Favoriten der Fachjury „Reise- und Mobilitätsbranche “ sind:

1. Platz: Niederösterreich Werbung

2. Platz: GEO Reisen

3. Platz: Ruefa

Die Favoriten der Kurier-Leserwahl sind:

1. Platz: Ruefa

2. Platz: Kärnten Werbung

3. Platz: GEO Reisen

Mit dabei waren Isabella Keusch (Auto Stahl), Manfred Jägersberger-Greul (Caravelle Seereisen), Gerhard Schlögel (GS mediaprojekte), Jacqueline Reseterics (GTA-Sky-Ways), Sonja Halwax (Hotel Retter), Christian Pesau (Industriellenvereinigung), Ralf-Wolfgang Lothert (JTI Austria), Michael Wiedner (Klug Touristik), Jasmin Obrecht (Nespresso Österreich), Birgit Wallner (Österreichisches Verkehrsbüro), Hannes Kläger (Polestar Automotive Austria), Wlodzimierz Szelag (Polnisches Fremdenverkehrsamt), Bernd Knoflach (Raiffeisen Reisebüro), Jörg Redl (Raiffeisen Reisebüro), Andreas Kraus (Ruefa), Barbara Lagger (ThermenResort Warmbad-Villach), Gerhard Gucher (Vamed), Yvette Polasek (Weinviertel Tourismus). (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL