MARKETING & MEDIA
30 Jahre Because Software © Because
© Because

Redaktion 24.04.2018

30 Jahre Because Software

In der schnelldrehenden Software-Branche gibt es wenige Firmen, die auf 30 erfolgreiche Jahre am Markt zurückblicken können – Because Software zählt nun dazu.

WIEN/MÜNCHEN. 1988 in Wien als Magic Media gestartet, hat sich die Firma Because Software zu einem der Innovationsführer für Agentursoftware in Europa entwickelt und feiert nun runden Geburtstag. Mit dem eigenen Produkt easyJob ist Because heute der Favorit bei den inhabergeführten Agenturen in Deutschland. Entsprechend optimistisch ist der Blick nach vorn. "Die nächsten 30 Jahre können kommen", sagt Vorstand Lorenz Mrkos. Mrkos war es auch, der 1988 in Wien mit Spezial-Software für Mediaagenturen den Grundstein für den Erfolg legte – als One-Man-Show in der eigenen Wohnung.
1993 expandierte das Unternehmen auf den deutschen Markt und brachte noch im selben Jahr easyJob heraus. Die Software war Mitte der 90er ein Meilenstein für viele Agenturen: Mit easyJob hatten sie erstmals ein Full-Service-Paket zur Hand, um komplexe Projekte kaufmännisch zu steuern – und das auf Basis der damals neuen Windows-Technologie.

Seine heutige Bezeichnung erhielt das Unternehmen, als es 2005 den Salzburger Anbieter Because Software übernahm – und den Namen gleich mit. Die vergangenen zehn Jahre waren dann vor allem durch neue innovative Produkte wie die ersten komplett browser-basierten Lösungen sowie Expansionen in Europa geprägt. Aktuell zählt Because Software 800 Kunden mit mehr als 19.000 Anwendern in Europa und wird von Agenturen unterschiedlichsten Typs genutzt.
Entsprechend stark ist auch das Team gewachsen: 45 Mitarbeiter arbeiten an den Standorten Wien und München. Lorenz Mrkos und Mitgründer Wolfgang Dinstl sind in Wien in den Funktionen Geschäftsführung und Entwicklungsleitung bis heute aktiv, und den Standort in München leitet seit Ende 2017 eine weibliche Doppelspitze mit Regina Gernand und Antje Fuchs.

"Wir bauen unser Team stetig aus, um Bestands- und Neukunden auch künftig easyJob in gewohnter Qualität zur Verfügung zu stellen", so Mrkos. Als komplett eigenfinanziertes und dadurch finanziell unabhängiges Unternehmen kann Because dabei langfristig Investitionssicherheit garantieren. "Wenn ich zurückblicke, sind wir sehr dynamisch, aber solide aus eigenem Kapital heraus organisch gewachsen", resümiert Mrkos. "Diesen Weg wollen wir weitergehen."

Auch in den nächsten Jahren wird es vor allem darum gehen, die Innovationsführerschaft weiter zu stärken – mobile Apps und Schnittstellen zu Kollaborationstools wie Trello und Slack sind nur zwei der vielen Ansätze. Eine besondere Herausforderung ist die sich beschleunigende Digitalisierung: "Der Trend geht zur Automatisierung von immer mehr Unternehmensprozessen, daraus entsteht eine stärkere Vernetzung von Applikationen und es werden mehr Schnittstellen gefordert", erklärt Wolfgang Dinstl. Because stellt die Entwicklungsplattform auf eine serviceorientierte Architektur um, mit der sich leichter durch externe Programme auf easyJob zugreifen lässt. Eine weitere Aufgabe ist die optimale mobile Darstellung – Stichworte dazu sind adaptives bzw. responsives Design.

Die Geschäftszahlen unterstützen die gute Geburtstagslaune: Das stetige Wachstum der vergangenen Jahre hat sich in 2017 nochmals beschleunigt. Nicht zuletzt 60 Neukunden haben für 15% Umsatzplus gesorgt. "Viele Kunden haben sich durch Empfehlungen für uns entschieden", sagt Mrkos. "Für uns ist das eine Bestätigung, dass wir mit der konsequenten Weiterentwicklung und solider Beratung unserer Kunden den richtigen Weg gehen." (red)

www.because-software.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema