MARKETING & MEDIA
Ärzteball spendet 50.000 Euro an Make-A-Wish Foundation © Aigner PR
© Aigner PR

Redaktion 18.09.2018

Ärzteball spendet 50.000 Euro an Make-A-Wish Foundation

Mit dem Ärzteball-Casino erfüllt die Hilfsorganisation Herzenswünsche schwerkranker Kinder.

WIEN. Seit 2013 veranstaltet die Wiener Ärztekammer beim Ärzteball unter dem Motto „Ärzteball goes charity“ ein Casino. Dabei haben die Ballgäste die Möglichkeit, bei Black Jack oder Roulette ihr Glück zu versuchen, Sachpreise zu gewinnen und gleichzeitig etwas Gutes zu tun, denn jeder gespendete Beitrag im Casino kommt einer Hilfsorganisation zugute. In der Ballnacht am 27. Jänner 2018 erspielten die Gäste eine beachtliche Summe, und dank zahlreicher Sponsoren sowie Spenden der Ehrengäste und Unterstützung der auftretenden Künstler kam ein ansehnlicher Reinerlös zusammen. Somit konnten insgesamt 50.000 Euro an „Make-A-Wish Foundation Österreich“ übergeben werden.

Die „Make-A-Wish Foundation Österreich“ erfüllt die Herzenswünsche schwer kranker Kinder im Alter von drei bis 18 Jahren. Wie auch die Kinder selbst, sind dabei die Wünsche sehr unterschiedlich. „Einmal selbst ein Flugzeug fliegen. Einmal mit der ganzen Familie auf Urlaub fahren. Einmal den bewunderten Star treffen. Oft auch nur: endlich einen Laptop oder ein Handy bekommen, um auch während der langen Zeit im Krankenhaus mit den Freunden in Kontakt zu bleiben. Wie auch immer die Wünsche aussehen, eines haben sie alle gemeinsam – schon die Vorfreude auf die Wunscherfüllung kann die Krankheit in den Hintergrund drängen. Die Kinder fassen durch die Wunscherfüllung neuen Mut und können Leid und Krankheit für einige Zeit vergessen“, erklärt der Vizepräsident der Hilfsorganisation, Eugen Schmidt, den Grundgedanken der Initiative.

Die Dachorganisation ist „Make-A-Wish International“ mit Hauptsitz in Phoenix Arizona. Sie ist in mehr als 50 Mitgliedsstaaten tätig und hat bereits mehr als 415.000 Herzenswünsche weltweit erfüllt.  In Österreich wurde die Make-A-Wish Foundation 1997 gegründet. „Mittlerweile erfüllen wir an die 100 Wünsche pro Jahr und hoffen, noch viele weitere Kinder glücklich machen zu können. Da freuen wir uns natürlich sehr, dass uns dieses Jahr der Wiener Ärzteball unterstützt“, so Schmidt.

Übergeben wurde die Spende von Ärztekammerpräsident Thomas Szekeres: „Wir sind sehr glücklich, dass die Ballgäste neben dem Ballvergnügen auch an die gute Sache denken und wir dadurch die Möglichkeit haben, Kindern in einer schwierigen Lebenssituation helfen zu können.“ Neben vielen Sponsoren sind es eben auch private Ballgäste, die den Charity-Gedanken des Ärzteballs unterstützen.

„Als wichtige Institution im Gesundheitswesen ist es auch die Verantwortung der Ärztekammer, eine solche großartige Hilfsorganisation zu unterstützen. Ich danke allen Ballgästen, die sich mit einer Spende daran beteiligt haben“, so Szekeres bei der Überreichung des Spendenschecks.

Über die Make-A-Wish Foundation Österreich
Die Make-A-Wish Foundation Österreich erfüllt Herzenswünsche schwerkranker Kinder und Jugendlicher zwischen 3 und 18 Jahren. Seit 1997 in Österreich aktiv, hat Make-A-Wish bereits rund 1.300 Kinderwünsche erfüllt, die Freude, Hoffnung und neue Kraft bringen. Der Verein mit Sitz in Wien hat an die 100 ehrenamtliche Mitarbeiter und verfügt über das Spendengütesiegel; Spenden an Make-A-Wish sind steuerlich absetzbar. (red)

Mehr Information unter www.make-a-wish.at
Spendenkonto: Raiffeisenbank
IBAN: AT253200000006312102
BIC: RLNWATWW

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL