MARKETING & MEDIA
Ärztekammer Wien unterstützt junge Ärzte bei der Ordinationsgründung © Ärztekammer Wien

v.l.n.r. Leschner, Steinhart, Kamaleyan-Schmied, Huber

© Ärztekammer Wien

v.l.n.r. Leschner, Steinhart, Kamaleyan-Schmied, Huber

Redaktion 28.07.2022

Ärztekammer Wien unterstützt junge Ärzte bei der Ordinationsgründung

„Go2Ordi – der Ärztekammer Gründerservice Podcast“ soll den Ärzte Bedenken vor der Gründung nehmen und mit konkreten Antworten auf die wichtigsten Fragen unterstützen.

WIEN. Ein Unternehmen zu gründen, bringt zahlreiche Herausforderungen mit sich. Ordinationsgründungen sind noch etwas ganz Besonderes. Go2Ordi, das kostenlose Ärztekammer Gründerservice der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien, unterstützt Ärzte auf diesem Weg. Und das jetzt auch als Podcast – konzipiert und produziert von Raffeiner Reputation.

Der Vorteil: Mehr Ärzte werden erreicht – egal wo und zu welcher Uhrzeit – und wichtige Informationen werden zum Nachhören langfristig online zur Verfügung gestellt.

Förderung junger Ärzte durch strukturierten Wissenstransfer
„Mit Go2Ordi bietet die Kurie niedergelassene Ärzte in Wien für Ordinationsgründerinnen und -gründer ein umfangreiches Paket an Serviceleistungen“, erklärt Erik Randall Huber, Obmann der Kurie niedergelassene Ärzte die Hintergründe des Gründungsservices. „Ein besonderes Anliegen ist uns die Förderung der Ausbildung angehender niedergelassener Kolleginnen und Kollegen. Dazu gehört etwa die Vermittlung von unternehmerischem Know-how, das im Medizinstudium derzeit überhaupt nicht vorkommt.“

Podcast begleitet Ärzte chronologisch auf der Reise ins Unternehmertum
Der Go2Ordi Podcast soll den Ärzten Ängste und Bedenken vor der Ordinationsgründung nehmen. Stattdessen sollen die positiven Aspekte einer Niederlassung aufgezeigt werden. Dazu teilen erfolgreiche niedergelassene Ärzte ihre ganz persönlichen Erfahrungen und auch Stolpersteine auf dem Weg in die Selbstständigkeit, zahlreiche Expertinnen und Experten geben nützliche Tipps und Tricks. Zu Gast sind in der ersten Episode von „Go2Ordi – der Ärztekammer Gründerservice Podcast“ MR Johannes Steinhart, Präsident der Ärztekammer für Wien, Naghme Kamaleyan-Schmied, Stellvertretende Kurienobfrau und Erik Huber.

„Die erste Staffel des Podcast umfasst fünf Episoden und ist dramaturgisch genau so aufgebaut, wie die Herausforderungen bei der Ordinationsgründung auftreten. Zuerst geht es um die Entscheidung, eine Ordination zu gründen, dann um die Suche nach einer passenden Immobilie, in weiter Folge um die Finanzierung und so weiter. Damit orientieren wir uns genau an dem Bedarf der jungen Ärztinnen und Ärzte, den wir täglich in unseren Beratungsgesprächen erleben“, konkretisiert Melody Buchegger-Golabi, Gründungs- & Qualitätssicherungs-Consultant in der Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien.

Podcasts bleiben länger im Gedächtnis
Allein in Österreich hören 69 Prozent der 26-40-jährigen Podcasts. Immer mehr Unternehmen nehmen Podcasts in ihre Content Marketing Strategie auf, um ihre Reichweite zu vergrößern, ihr Image aufzubauen oder zu verbessern und die Kundinnen- und Kundenbindung zu stärken. Zudem bleiben die Inhalte länger im Gedächtnis verankert.

„Podcasts erleben zurecht einen Hype. Vor allem auch, wenn es darum geht, bei Themen in die Tiefe zu gehen, hinter die Kulissen zu blicken und Know-how zu vermitteln. Man holt seine Zielgruppe genau dort ab, wo es ihnen gerade passt – sei es beim Zähneputzen, beim Autofahren oder in der Mittagspause. Wir freuen uns, dass wir auch die Kurie niedergelassene Ärzte der Ärztekammer für Wien mit der Konzeption, Produktion und Moderation ihres Podcast unterstützen können. Für Go2Ordi ist dieser Kanal der ideale Weg, um mehr Ärzte zur Ordinationsgründung zu motivieren.“, so Silva Leschner, Agenturleiterin Raffeiner Reputation, abschließend. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL