MARKETING & MEDIA
APA-Comm: Schnell erfasst © APA
© APA

Advertorial 08.02.2021

APA-Comm: Schnell erfasst

Der Einsatz neuer Technologien in der Medienbeobachtung ermöglicht eine Verdichtung komplexer Datenmengen auf ausschließlich relevante Beiträge und sorgt für einen entscheidenden Geschwindigkeitsvorteil in der täglichen Kommunikationsarbeit.

WIEN. Wenn die Anzahl der Inhalte vor allem durch tausende Facebook-Friends, Twitter-Follower und Foren-TeilnehmerInnen ansteigt, kann kein PR-Treibender mehr alle Beiträge zu einem Thema restlos überblicken – und schon gar nicht frühzeitig reagieren. Mit dem Ziel, den steigenden Anforderungen an eine effiziente Kommunikationsarbeit gerecht zu werden, werden Tools in der Medienbeobachtung laufend weiterentwickelt – so auch der vom Medienbeobachter und PR-Dienstleister APA-Comm betriebene PR-Desk, eine zentrale Plattform für den täglichen Workflow von PR-Spezialistinnen und -Spezialisten.

Relevante Informationen in Realtime
Der PR-Desk zielt darauf ab, alle für den jeweiligen Kommunikationsverantwortlichen relevanten Infos in Echtzeit vollständig in einer zentralen Oberfläche abzubilden. Damit dies gelingt, greifen die Expertinnen und Experten von APA-Comm dort, wo es sinnvoll ist und einen Geschwindigkeitsvorteil bringt, auf den Einsatz KI-gestützter Technologien zurück. Für das Realtime-Monitoring von TV- und Radiokanälen wird bspw. auf automatisierte Spracherkennung (speech-to-text) gesetzt, sodass eine schnellere Alarmierung und ein Direkteinstieg noch während der laufenden Sendung möglich ist.

Rasch den Überblick gewinnen
Neben den Radio- & TV-Beiträgen filtert APA-Comm – KI-unterstützt und somit vollautomatisiert bis hin zu intellektuell geprüft durch ein erfahrenes Lektoratsteam – auch alle relevanten Treffer aus den Meldungen von Nachrichtenagenturen sowie aus Print-, Web- oder Social-Media-Inhalten heraus. Mithilfe des Themen-Clusterings werden Artikel mit ähnlichen Inhalten vollautomatisch erkannt und zu einem Themen-Cluster zusammengefasst. PR-Treibende erhalten so rasch einen Überblick über die für sie relevanten Top-Themen des Tages. Zusätzlich können einzelne Artikel automatisiert mittels Auto-Abstracting auf die wesentlichen Inhalte zusammengefasst werden.

Kommunikationsarbeit effizienter gestalten
Verdichtung ist das Schlagwort der Stunde und erlaubt, in kurzer Zeit eine Fülle an Informationen zu erfassen und schlussendlich schneller reagieren zu können. Die aus der Medienbeobachtung gewonnenen Einblicke in die Zielgruppe, den Mitbewerb oder die Performance von Marketing- und PR-Kampagnen sind für Kommunikationsverantwortliche wiederum eine wichtige Entscheidungsgrundlage für ihre weitere Kommunikationsarbeit.

Auch in Zukunft wird das Expertenteam von APA-Comm ausloten, wann der Einsatz automatisierter Technologien in der Medienbeobachtung Sinn macht; die Expertise und intellektuelle Arbeit eines Lektoratsteams wird jedoch gerade für die Qualitätssicherung auch zukünftig unerlässlich sein. (red)

www.pr-desk.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL