MARKETING & MEDIA
Austrian Standards präsentiert neue Online-Welt © Austrian Standards
© Austrian Standards

Redaktion 18.05.2020

Austrian Standards präsentiert neue Online-Welt

Das 100. Jubiläumsjahr der Organisation ist somit gleichzeitig die Geburtsstunde einer gemeinsamen digitalen Anlaufstelle für alle Stakeholder und ihren Austausch miteinander.

WIEN. Die anhaltende Ausnahmesituation während der Covid-19-Pandemie zeigt eindrücklich, wie wichtig digitale Plattformen für das soziale und auch das wirtschaftliche Leben sind. Austrian Standards International – die Organisation für Standardisierung und Innovation – hat in den letzten Monaten konsequent an den wichtigen Stellschrauben seiner Website und Online-Tools gedreht, um besser denn je auf Herausforderungen der Zukunft vorbereitet zu sein. Ab sofort sind diese online. Das 100. Jubiläumsjahr der Organisation ist somit gleichzeitig die Geburtsstunde einer gemeinsamen digitalen Anlaufstelle für alle Stakeholder und ihren Austausch miteinander.

Standards sorgen für Vertrauen und Sicherheit; und selten waren sie wichtiger als jetzt. Die weltweite Suche nach geeigneter Schutzausrüstung für Bürgerinnen und Bürger und die anlaufende Produktion durch branchenfremde Produzenten machten klar, welchen Beitrag Standards leisten können. Schnell reagierte Austrian Standards im Verbund mit den europäischen und internationalen Standardisierungsorganisationen. Binnen weniger Stunden konnte man so die europäischen und internationalen Standards für die Produktion sicherer persönlicher Schutzausrüstung kostenlos in seinen digitalen Kanälen zur Verfügung stellen. Aus Sicht von Austrian Standards-Managing Director Elisabeth Stampfl-Blaha ein Best-Practice-Beispiel dafür, wie sinnvoll und schnell Digitalisierung zur Verteilung essentieller Botschaften eingesetzt werden kann.

Die eigenen Digitalkanäle unterzieht man bereits seit dem Jahreswechsel einem ganzheitlichen Rebrush. Nun hat man einen wichtigen Schritt erreicht. „Wir setzen auf eine Plattform, die dynamisch und zugleich stabil ist. Sie muss unterschiedliche Bedürfnisse abdecken und Zugriff zu umfassenden, gesicherten Informationen ermöglichen. Das sind zum Beispiel Standards, Dokumente, Tools, Weiterbildungsformate oder Zertifizierungsmodelle.“ Dieses breite Anforderungsspektrum benötigte eine maßgeschneiderte Lösung, wofür man verschiedene Agenturen aus Wien an Bord holte: digitalberatung GmbH, 3kraft IT GmbH & Co KG und Brainformance IT-Services GmbH.

Austrian Standards organisiert den transparenten Prozess zur Entwicklung wichtiger Standards. Daran beteiligt sind Stakeholder aus Wirtschaft, Forschung, Innovation, Interessensvertretung u.v.m. Gleichzeitig ist man das Tor zu einem weltweiten Standardisierungsnetzwerk mit Partnern in 160 Ländern. „Unsere neue digitale Welt ist somit auch funktionelles Forum für all unsere Stakeholder. Das war eine der Kernanforderungen für einen gelungenen Rebrush und entsprechend herausfordernd, aber gleichzeitig auch spannend“, beschreibt Elisabeth Stampfl-Blaha die Ausgangslage für die nun spürbare Weiterentwicklung.


Moderner Auftritt mit verbesserten Funktionalitäten
Ein wichtiger Fokus lag in der gesamten Projektzeit auf dem Feedback von Kundinnen und Kunden. Das Ergebnis ist ein moderner Auftritt für die Website und Online-Tools – nicht nur mit neuem Design, sondern auch mit neuen Funktionalitäten. Die digitale Welt von Austrian Standards wird intuitiver und erlebbarer. Die Darstellung der Suche wurde verbessert. Die Ergebnisse werden vernetzt dargestellt und können gefiltert werden. Mit der einfacheren Navigation gelangt man mit wenigen Klicks zur gewünschten Seite. Alle Bereiche wurden mobiloptimiert; die Darstellungen passen sich an das jeweilige Device und die Bildschirmgröße an. Bei der technologischen Umsetzung wurde ein österreichischer Weg eingeschlagen. „Ganz besonders macht es uns stolz, auf eine Open-Source-Technologie aus Österreich zu setzen. Statt in Lizenzkosten internationaler Anbieter zu investieren, forcieren wir den Aufbau von eigenen Kompetenzen und unterstützen österreichische Dienstleister“, betont Elisabeth Stampfl-Blaha.

Austrian Standards möchte in Sachen digitaler Zugang zu Fachwissen die Benchmark setzen und vertraut auf ständige Evaluierung und Verbesserung im laufenden Betrieb. Der neue digitale Auftritt ist ein wichtiger Meilenstein im Markenentwicklungsprozess und erster Startschuss für die Aktivitäten im Zuge des 100-jährigen Jubiläums von Austrian Standards. (red)

www.austrian-standards.at

Über Austrian Standards
Austrian Standards ist die österreichische Organisation für Standardisierung und Innovation. Gemeinsam mit europäischen und internationalen Standardisierungspartnern (z.B. CEN, ETSI, ISO) vernetzt Austrian Standards themenbezogen Akteure aus Wirtschaft, Forschung, Verwaltung und NGOs. Diese erarbeiten in einem transparenten und offenen Prozess kollaborativ Lösungen in Form von Standards (z. B. Önorm, EN, ISO) für die Praxis.

Standards machen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sicher und kompatibel; sie fördern Innovationen und erleichtern den weltweiten Handel. Jährlich tragen Standards etwa 2,5 Mrd. € zur Wertschöpfung in Österreich bei.

Die digitalen Lösungen von Austrian Standards bieten einfachen Zugang zu Standards aus aller Welt. Fachbücher, Kongresse und Seminare unterstützen die praktische Anwendung; Zertifizierungen bestätigen die Übereinstimmung mit Standards.

Austrian Standards wurde 1920 gegründet und hat über 125 Mitarbeiter.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL