MARKETING & MEDIA
Auszeichnung für das Austria Center Vienna © acv.at, Ludwig Schedl

Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna.

© acv.at, Ludwig Schedl

Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna.

Redaktion 19.04.2022

Auszeichnung für das Austria Center Vienna

Das Austria Center Vienna gewinnt mit den Covid-Test- und Impfstraßen im Auftrag der Stadt Wien als beste Covid-Kommunikations- und PR-Kampagne des Jahres und dem Hybrid Circle als bestes Event zum Markenerlebnis gleich zwei Gold-Stevie Awards.

WIEN. Das Austria Center Vienna gewinnt mit den Covid-Test- und Impfstraßen im Auftrag der Stadt Wien als beste Covid-Kommunikations- und PR-Kampagne des Jahres und dem Hybrid Circle als bestes Event zum Markenerlebnis gleich zwei Gold-Stevie Awards. Die Sieger werden am 24. Mai 2022 im Rahmen einer virtuellen Preisverleihung geehrt.

„Ich bin stolz, dass wir gleich zweimal international so ausgezeichnet wurden. Gerade die Covid-19-Pandemie hat uns allen sehr viel abverlangt. Umso mehr freue ich mich, dass die Rundum-Kommunikation, die wir im Zuge der Test- und Impfstraßen im Auftrag der Stadt Wien machen durften, so wertgeschätzt wird. Da uns sehr schnell klar war, dass diese Gesundheitskrise auch die Veranstaltungsbranche stark verändern wird, haben wir parallel sehr viel Herzblut in die Entwicklung von innovativen hybriden Veranstaltungen gesteckt und mit dem Hybrid Circle interaktive Kundenveranstaltungen auf ein neues Level gebracht“, sagt Susanne Baumann-Söllner, Direktorin des Austria Center Vienna.

Gold für die Kommunikation zu den Covid-Test- und Impfstraßen
Im September 2020 setzte das Austria Center Vienna europaweit die erste Covid-Teststraße um. Ursprünglich als Sicherheitsmaßnahme für Großveranstaltungen gedacht, etablierte sich das Haus in der Folge als Österreichs größte Teststraße und größtes Impfzentrum. Ganz im Gegensatz zum sonstigen Kerngeschäft mit internationalen Großveranstaltungen widmete sich das Austria Center Vienna in diesem Megaprojekt der Kommunikation einer bislang eher ungewohnten Zielgruppe – der Wiener Bevölkerung. Mit dem Auftraggeber, der Stadt Wien, wurde von Beginn an eine klare Kommunikationsstrategie vereinbart und gemeinsam mit dem Partner Arbeiter-Samariter-Bund Wien umgesetzt. Von der Erstinformation auf der Website und klarer Beschilderung und Wegeführung vor Ort über die Betreuung von Medienterminen und aktiver Social Media-Kommunikation bis hin zur hauseigenen Ombudsstelle als Unterstützung des Beschwerdemanagements der Stadt Wien wurde ein kommunikatives Rundum-Paket geschnürt.

Best Practice: vorbildliche Gemeinschaftslösung großer Player
Die Jury lobte vor allem die überzeugende Gemeinschaftslösung mehrerer großer Player zur reibungslosen Versorgung der Wiener Bevölkerung mit Tests und Impfungen unisono als „vorbildlich“ und „Meisterstück“. Es sei „eine logistische und kommunikative Meisterleistung, die man sich auch in Deutschland öfter gewünscht hätte“, so ein Juror. Auch der strategische Ansatz mit dem Entertainment ist ein „emotionaler USP der bei dem ernsthaften Thema erfrischend positiv“ sei. „Das alles erlebbar zu machen mit viel Aufwand, macht diese Aktion unverwechselbar und vorbildhaft“, unterstreicht ein weiterer Juror die ideenstarke Kampagne. Und der Erfolg spiegelt sich mit über 3,6 Mio. Gästen, mehr als 5 Mio. Website-Aufrufen, Tausenden Brandings und Wegleitungsschildern, zehntausenden positiven Rezensionen auf Social Media, Hunderten Presseterminen und über 4.000 Medienberichten auch in Zahlen wider. „Damit in einer fast zwei Millionen-Stadt eine möglichst hohe Durchimpfungsrate gelingt, bedarf es der logistisch und kommunikativ besten Lösungen. Wir vom Gesundheitsdienst der Stadt Wien freuen uns, dass uns das im Austria Center Vienna so gut geglückt ist. Im Austria Center Vienna konnten mit unterschiedlichsten Kommunikationsformaten Millionen Menschen erreicht werden. Dies hat entscheidend mitgeholfen, dass wir in der Bundeshauptstadt der Pandemie so gut Einhalt gebieten konnten“, so Jochen Haidvogel, Abteilungsleiter Gesundheitsdienst der Stadt Wien (MA 15). „Wir sind stolz, dass wir die Stadt Wien bei dieser so wichtigen Aufgabe unterstützen und damit einen wesentlichen Beitrag zur Pandemiebekämpfung leisten dürfen“, betont Baumann-Söllner.

Hybrid Circle als bestes Event zum Markenerlebnis
Hybride Veranstaltungsformate sind schon seit einigen Jahren im Trend, aufgrund der Covidpandemie sind sie mittlerweile sogar zum neuen Standard geworden. „Wir haben den häufigen Kritikpunkt einer spürbaren Teilung von physischen und virtuellen Teilnehmerinnen und Teilnehmern ernst genommen und gemeinsam mit unseren Partnern Media Apparat, Flave und AV-Professional den Hybrid Circle entwickelt. Das ist ein neues Format, das vom frontalen Vortrag weggeht – hin zu einer echten Diskussion und damit das Beste aus beiden Welten vereint“, erklärt Baumann-Söllner. Mithilfe eines 360-Grad-Set-Ups, mehreren Kameras und riesigen Leinwänden wurde für alle Teilnehmer ein einzigartiges Erlebnis geschaffen, sowohl live vor Ort als auch online. „Der Hybrid Circle zeigt, wie klassische Eventformate neu gedacht werden können und in Kombination mit hybriden Elementen nicht nur räumliche Barrieren beseitigen, sondern auch eine neue Ära der Eventinszenierung einläuten“, sagt Andreas Göltl, Geschäftsführer von Media Apparat. Um dieses neue hybride Veranstaltungskonzept zu den Kunden zu bringen, lud das Austria Center Vienna im September zu einem hybriden Expert-Talk ein.

Zukunftsfähiges neues Format überzeugt Jury
Die Jury lobte den Hybrid Circle als interessantes und integratives Format, das sicher über die Pandemie hinaus Verwendung für Events finden wird. Von den Juroren wurde sowohl die „top Umsetzung des Hybrid-Konzeptes und ein echter Mehrwert gegenüber rein physischen Events“ als auch die „Zukunftsfähigkeit des neuen Formats“ hervorgehoben. „Wichtig ist uns, dass sich der Hybrid Circle sehr gut skalieren lässt. Damit ist er ideal sowohl als Ergänzung für Großkongresse als auch für exklusive Diskussionsformate im kleinen Rahmen. Das Lob ist für uns Ansporn, noch mehr hybride Settings für die Bedürfnisse unserer Kunden zu entwickeln“, so Baumann-Söllner abschließend. (red)

Über den Stevie Award
Die German Stevie Awards sind der vielseitigste Wirtschaftspreis im deutschsprachigen Europa. Alle europäischen Länder mit Amtssprache Deutsch wurden eingeladen, Nominierungen einzureichen. Somit durften Organisationen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Belgien Bewerbungen mit ihren seit Juli 2019 erbrachten Leistungen in den über 200 Kategorien einreichen.

Über die IAKW-AG
Die IAKW-AG (Internationales Amtssitz- und Konferenzzentrum Wien, Aktiengesellschaft) ist verantwortlich für die Erhaltung des Vienna International Centre (VIC) und den Betrieb des Austria Center Vienna. Das Austria Center Vienna ist mit 19 Sälen, 180 Meetingräumen sowie rund 26.000 m2 Ausstellungsfläche Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen Kongresswesen. rund 26.000 m2 Ausstellungsfläche Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen Kongresswesen. rund 26.000 m2 Ausstellungsfläche Österreichs größtes Kongresszentrum und gehört zu den Top-Playern im internationalen Kongresswesen.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL