MARKETING & MEDIA
Bawag PSK mit neuer Digital Banking-App © Bawag PSK.
© Bawag PSK.

Redaktion 02.05.2019

Bawag PSK mit neuer Digital Banking-App

Die neue Digital Banking-App „klar“ steht ab 1. Mai allen Bawag PSK-Kunden zur Verfügung; neu ist der Personal Finance Manager „klar sehen“, und die Überweisungsprozesse wurden vereinfacht.

WIEN. Die Bawag PSK hat ihren Digital Banking-Auftritt überarbeitet und ermöglicht da­mit ihren Kunden ein völlig neues, digitales Kundenerlebnis: Die neue Digital Banking-App der Bawag PSK mit dem Namen „klar“ bringt zahlreiche neue und verbesserte Banking-Funktionen und wird ab dem 1. Mai für Android und iOS zur Verfügung stehen. „Neben der laufenden Neuausrichtung unseres Filialnetzes, bei dem wir auf eine verstärkte persönliche Beratung setzen, und dem Starten neuer Retailkooperationen haben wir heute einen weiteren wichtigen Meilenstein in unserer Retailstrategie erreicht: Die komplett neue Gestal­tung des digitalen Kundenerlebnisses ist die konsequente Fortsetzung unserer Omni-Kanal-Strategie – damit können unsere Kunden ihre Finanzen online besser im Blick haben und noch selbstständiger managen“, er­klärt David O’Leary, Vorstandsmitglied der Bawag Group und für das Retailgeschäft der Bawag PSK ver­antwortlich.

Mit Neuheiten wie dem Personal Finance Manager „klar sehen“ oder dem „klarPIN“ für Überweisungen wird die Online-Finanzverwaltung übersichtlicher und einfacher. Auch der Anmeldeprozess wurde in klar durch die Verwendung von E-Mail-Adresse und Passwort bzw. Fingerabdruck oder per Gesichtserkennung wesentlich vereinfacht.

Auf Kundenwunsch: Finanz-Manager, einfacheres Handling bei den Hauptfunktionen
Das Feedback der Kunden war sowohl vor als auch während der Entwicklung der neuen Digital Banking-Platt­form entscheidend: Die Bawag PSK befragte mehr als 80 Kunden im Rahmen von persönlichen Interviews zu ihren Vorstellungen und Wünschen hinsichtlich der Funktionen und dem visuellen Design der neuen Platt­form. „Auf der Wunschliste standen das einfache Durchführen der täglichen Finanzgeschäfte wie Zahlungen und eine klare Übersicht über die eigenen Finanzen ganz oben. Warum sollte ein Kunde zukünftig wissen müssen, was ein SEPA-Übertrag, eine Inlandsüberweisung oder ein Dauerauftrag ist? Er will einfach Geld überweisen – und das kann er, auf einem einzigen Screen ohne viel zu überlegen. Zusätzlich zur Sicherheit waren das unsere wichtigsten Themen bei der Entwicklung der Plattform“, erklärt Marcus Kapun, Chief Digital Officer der Bawag PSK.

Einen transparenten und einfachen Blick auf das eigene Finanzleben bietet Kunden zukünftig der Personal
Finance Manager „klar sehen“. Die Funktion zeigt die individuellen Ausgaben des Kunden übersichtlich in
Kategorien aufgeschlüsselt. Kapun: „Unsere Kunden setzen sich gerne finanzielle Ziele. Dazu gehört, dass
man seine Ausgaben im Überblick hat und Sparpotenziale erkennt. Bawag PSK klar unterstützt unsere
Kunden dabei.“

Intuitiv und sicher: Neuerungen im Anmeldungs- und Überweisungsprozess
Bawag PSK-Kunden erwartet zudem eine weitere Vereinfachung des Anmeldeprozesses: Denn statt der Verfügernummer funktioniert das Login bei der neuen Digital Banking-Plattform der Bawag PSK „klar“ mit der persönlichen E-Mail-Adresse des Kunden. Die klar-App lässt sich darüber hinaus ganz einfach durch Fin­gerabdruck oder per Gesichtserkennung entsperren.

Neu ist zudem der individuell vom Kunden festlegbare „klarPIN“, mit dem Überweisungen und Aufträge frei­gegeben werden. Damit fällt das Eintippen des TAN-SMS weg und die Online-Überweisung wird für Kunden deutlich schneller. Zusätzliche Sicherheit verschafft die Geräterkennung, die jeder Transaktion zusätzlich überprüft. Bei Überweisungen müssen sich Nutzer zudem nicht mehr entscheiden, ob eine SEPA-Überwei­sung, eine Überweisung im Inland oder einen Eigenübertrag zu tätigen ist. Bawag PSK klar erkennt die Form der Überweisung automatisch und speichert durch die neue IBAN Memory-Funktion bereits verwen­dete Empfängerdaten.

Zahl der Digital Banking-Nutzer steigt in Österreich
Immer mehr Österreicher nutzen Digital Banking und verwalten ihre Finanzen so von überall und 24/7: Rund 60% der Österreicher nutzen bereits Digital Banking. Der Anteil der Digital Banking-Nutzer hat sich in den letzten zehn Jahren ungefähr verdoppelt. Damit einher geht auch eine signifikante Verschiebung der Transak­tionen vom Schalter hin zu digitalen Plattformen und Selbstbedienungsgeräten. Während die Gesamtzahl der Transaktionen 2018 im Vergleich zu 2017 annähernd gleich blieb, stellte die Bawag PSK bei den am Schal­ter getätigten Transaktionen, die nur noch rund 10% der Gesamtzahl ausmachten, einen Rückgang um 20% gegenüber der Vergleichsperiode 2017 fest.

Um laufend Anregungen von Kunden einzuholen und die Funktionen des neuen Digital Banking-Apps aus­bauen zu können, wurde ein Feedbacktool in Bawag PSK klar integriert. „Wir entwickeln die Funktionen der Plattform laufend weiter, um noch besser den Kundenansprüchen gerecht zu werden. Nicht zuletzt des­halb arbeitet unser Team auch in agiler Arbeitsweise zusammen. So können wir neue Features schneller ent­wickeln und umsetzen“, so Kapun abschließend. (red)

https://www.bawaggroup.com

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL