MARKETING & MEDIA
„Begeisterung für den Winter entfachen” © BMLRT/Paul Gruber

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und ÖW-Geschäftsführerin Lisa Weddig präsentierten bei einer gemeinsamen Pressekonferenz die Vorhaben für die heimische Wintersaison.

© BMLRT/Paul Gruber

Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und ÖW-Geschäftsführerin Lisa Weddig präsentierten bei einer gemeinsamen Pressekonferenz die Vorhaben für die heimische Wintersaison.

Redaktion 22.10.2021

„Begeisterung für den Winter entfachen”

„Winterliebe” ist die größte Winterkampagne, die die Österreich Werbung je umgesetzt hat – ein Marketing-Mix für 13 Märkte.

WIEN. Mitte Oktober 2021 präsentierten Tourismusministerin Elisabeth Köstinger und die Geschäftsführerin der Österreich Werbung, Lisa Weddig, ihren Ausblick auf die kommende Wintersaison. Neben einer Studie über das internationale Interesse an Winterurlaub in Österreich wurde auch die aktuelle Kampagne „Winterliebe” vorgestellt.

Das NIT Institut für Tourismusforschung in Kiel hat im Auftrag der ÖW die Urlaubspläne in Österreich, Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Großbritannien, Tschechien und Polen analysiert – mit durchaus erfreulichen Ergebnissen.
Für 60% der Österreicher, die einen Winterurlaub planen, kommt ein Inlandsurlaub infrage oder wurde schon konkret geplant. In Summe ziehen demnach 2,5 Mio. Österreicher einen Winterurlaub in der Heimat in Betracht. Über alle sieben Märkte hinweg sieht die Studie ein Potenzial an 17 Mio. Winterurlaubern für Österreich.

Lebensgefühl abbilden

Um diese auch adäquat zu erreichen, hat die Österreich Werbung ihre bisher größte Winterkampagne aufgesetzt. Unter dem Claim „Winterliebe” wolle man laut Presseaussendung „die Leidenschaft der Gäste für den Winter in Österreich entfachen”.

Der Winter in Österreich habe viele Facetten, meint Weddig. „Skifahren auf den bestens präparierten Pisten, Schneeschuhwandern durch tiefverschneite Wälder, eine Schneeballschlacht mit der Familie, der Besuch am Adventmarkt oder ein Thermenaufenthalt, um nur einige davon zu nennen”, so die Geschäftsführerin der Österreich Werbung. „Wir in Österreich leben und lieben den Winter und dieses Lebensgefühl; diese Begeisterung für den Winter wollen wir mit unserer Kampagne auch bei unseren Gästen entfachen”, sagt Weddig.
Die gesamte Branche werde in ihrer Kommunikation den gemeinsamen Hashtag #winterliebe einsetzen und damit „maximale Sichtbarkeit” garantieren. Die Bundesländer, Städte und Regionen waren eng in die Konzeption der Kampagne eingebunden, heißt es weiter.

Millionen-Investment

Dies ist für den Erfolg der Kampagne essenziell, glaubt Weddig: „Gerade jetzt ist der Konkurrenzkampf zwischen den Destinationen extrem groß. Österreich ist unangefochtener Marktführer im Winter. Aber darauf dürfen wir uns nicht ausruhen.” Sie sei daher froh, dass die gesamte Branche an einem Strang ziehe und gemeinsam für Sichtbarkeit für Winterurlaub in Österreich auf den Märkten sorge. Insgesamt setzt die Österreich Werbung 10 Mio. € für die Winterkommunikation ein. „Das ist die größte Winterkampagne, die die Österreich Werbung je umgesetzt hat”, sagt Weddig.

Ausgespielt wird die Kampagne auf 13 Märkten: In Deutschland, Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Tschechien, Ungarn, Polen, Slowakei, Rumänien, Russland, Großbritannien, Dänemark und Schweden wird mit „Winterliebe” geworben. Das sind jene Märkte, aus denen laut Studie und Einschätzungen der ÖW-Marktbüros das größte Potenzial für den Winter in Österreich zu erwarten ist. Zum Einsatz kommt ein Marketingmix – von Online, über Social Media und Out-of-Home bis zur TV-Werbung. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL