MARKETING & MEDIA
"Berg.Welten": Einreichungen noch bis 15. Juli möglich Berg.Welten

Der Reisejournalismuspreis "Berg.Welten" wird wieder verliehen.

Berg.Welten

Der Reisejournalismuspreis "Berg.Welten" wird wieder verliehen.

Redaktion 11.07.2016

"Berg.Welten": Einreichungen noch bis 15. Juli möglich

Vier Kategorien stehen zur Auswahl: Wort, Bild, Online und Jungjournalist

INNSBRUCK. Mit der diesjährigen Neuauflage des Reisejournalismuspreises "Berg.Welten" setzt die Tirol Werbung eine langjährige Tradition fort: Von 2002 bis 2011 wurden journalistische Texte rund um das Thema Berg von einer unabhängigen Jury ausgezeichnet, ab 2009 auch die besten Bergbilder. Die Fortsetzung wartet mit zwei Neuerungen auf: Zu den bereits bekannten Kategorien "Wort" und "Bild" werden heuer erstmals auch Onlinebeiträge und Jungjournalisten prämiert. Mit dem Magazin "Bergwelten" aus dem Red Bull Media House konnte die Tirol Werbung einen neuen Partner für den Reisejournalismuspreis gewinnen. Insbesondere der ausgezeichnete Jungjournalist darf sich über einen Rechercheauftrag aus diesem Haus freuen.

Die besten Geschichten über Berge auszuzeichnen, ohne regionale Einschränkung des Handlungsortes und mit einer sehr weit gefassten Definition des Themas Berg – das war und ist die Intention des Reisejournalismuspreises der Tirol Werbung. Zahlreiche Teilnehmer haben sich dieser Herausforderung bereits gestellt. Zu den bisherigen Preisträgern zählen beispielsweise Timm Klotzek ("Süddeutsche Zeitung"), Freddy Langer ("Frankfurter Allgemeine Zeitung") und Heike Faller ("Die Zeit"). Ausgewählt werden die Preisträger von einer sechsköpfigen Fachjury: Schriftstellerin Stefanie Holzer, Alpinist und Bergführer Peter Habeler, Markus Kietreiber (Creative Director "Bergwelten"), Andreas Kornhofer (Chefredakteur "Bergwelten"), Journalist Michael Pause (Bayerischer Rundfunk) sowie Autor und Journalist David Pfeifer ("Süddeutsche Zeitung") werden die Berg.Welten-Preisträger küren.

Die Einladung zur Teilnahme an der aktuellen Auflage von Berg.Welten ergeht an Journalisten, deren Beiträge im Jahr
2015 veröffentlicht wurden. Die Kategorien "Wort", "Online", und "JungjournalistIn" richten sich an Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Medienraum. Bei den Fotos kann es sich auch um internationale Publikationen handeln. Noch bis zum 15. Juli können sich Interessierte für die Teilnahme an Berg.Welten anmelden; alle weiteren Infos und Richtlinien: bergwelten.com/journalismuspreis.

Der Reisejournalismuspreis ist in den Kategorien "Text", "Bild" und "Online" mit jeweils 5.000 Euro dotiert; die beste Jungjournalistin bzw. der beste Jungjournalist erhält 1.000 Euro plus einen Rechercheauftrag des Magazins "Bergwelten". Die Verleihung des Preises findet im November in Innsbruck statt.

Neben dem Magazin "Bergwelten" sind auch Innsbruck Tourismus, ASI Reisen sowie das Tourismusmagazin "Saison" als Partner von Berg.Welten an Bord. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema