MARKETING & MEDIA
BHÖ: Hofburg Wien mit neuer App individuell erleben © Hofburg

Margarete Schramböck.

© Hofburg

Margarete Schramböck.

Redaktion 11.01.2022

BHÖ: Hofburg Wien mit neuer App individuell erleben

Wirtschaftsministerin Schramböck und Burghauptmann Sahl präsentieren neuen kostenfreien Audioguide.

WIEN. Ab sofort ist es ganz einfach, die Hofburg Wien auf eigene Faust zu erkunden und dabei interessante Details über die Bau- und Nutzungsgeschichte zu erfahren. Die Burghauptmannschaft Österreich (BHÖ) hat dafür einen kostenlosen Audioguide entwickelt, der es möglich macht, in die Einzigartigkeit dieses historischen Gebäudekomplexes einzutauchen. Einzige Voraussetzung ist ein eigenes Smartphone. Der neue Audioguide ersetzt die bisher verfügbare kostenpflichte App. „Der neue Audioguide ist eine einfache digitale Lösung, um für Besucherinnen und Besuchern die Gesamtheit des Hofburg-Areals erlebbar zu machen. Das baukulturelle Erbe der Republik präsentiert sich so auch in- und ausländischen Gästen in neuer Weise. Besonders in der aktuell angespannten Situation ist es wichtig, ein Zeichen zu setzen und Angebote für den Kultur-, Tourismus- und Wirtschaftsstandort Österreich anzubieten“, so Bundesministerin Margarete Schramböck anlässlich der Vorstellung der neuen und kostenfreien App. „Ich habe den informativen Audioguide bereits ausprobiert und möchte alle herzlich einladen, diesen Spaziergang zu machen und die Hofburg näher kennenzulernen.“

„Mit diesem Audioguide hat die BHÖ ein Angebot geschaffen, um das Areal auch für junge Menschen erlebbar zu machen. Der Guide führt durch die Außenbereiche der Hofburg und vermittelt Wissenswertes zur Bau- und Funktionsgeschichte. Die Hofburg ist über einen Zeitraum von 700 Jahren gewachsen und wurde dabei laufend den aktuell vorherrschenden Baustilen und Bedürfnissen angepasst. Uns war es daher wichtig, die Komplexität und die Zusammengehörigkeit zu vermitteln“, so Burghauptmann Reinhold Sahl. „Da der Guide mit dem eigenen Smartphone abrufbar ist und alle Stationen im Freien liegen, ist er auch trotz der Maßnahmen zur Bekämpfung der Coronapandemie gut nutzbar.“

Die Hofburg Wien
Als einer der größten, profan genutzten Gebäudekomplexe der Welt, erstreckt sich die Hofburg über ein Areal von mehr als 300.000 m2 in der Wiener Innenstadt. Die Hofburg Wien beherbergt neben zentralen Einrichtungen der staatlichen Verwaltung auch zahlreiche historische Sammlungen bedeutender Museen und international einzigartige Kultureinrichtungen sowie Wohnungen und Gastronomiebetriebe. Sie ist Arbeitsplatz für rund 5.000 Menschen und wurde in den Jahren vor der Coronapandemie jährlich Anziehungspunkt für ca. 25 Mio. Besucherinnen und Besucher aus der ganzen Welt. Die Burghauptmannschaft Österreich ist für die bautechnische Betreuung verantwortlich und damit für die Instandhaltung und Verwaltung dieses bedeutenden Gebäudekomplexes.

Über den Audioguide
Der Audioguide liegt auf der Plattform des Projektpartners Hearonymus und ist einfach über eine App erreichbar. Er kann am Hofburgareal bei allen Standorten des Orientierungs- und Leitsystems bzw. am Info-Point über den dort angebrachten QR-Code kostenfrei heruntergeladen werden. Versteckte In-App-Käufe gibt es nicht. Der Audioguide ist unabhängig vom Betriebssystem des Smartphones und wird laufend gewartet, sodass er langfristig zur Verfügung gestellt werden kann. Sobald er einmal auf das Smartphone heruntergeladen ist, kann die Führung durch 23 Stationen, die am Areal der Hofburg verteilt sind, beginnen. Der Audioguide ist ab sofort online abrufbar und ist in Deutsch und Englisch verfügbar. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL