MARKETING & MEDIA
Bregenzer Festspiele 2022 mit dem ORF Vorarlberg © ORF
© ORF

Redaktion 07.07.2022

Bregenzer Festspiele 2022 mit dem ORF Vorarlberg

Multimedial in TV, Radio, Online und Social-Media – regional, national und international.

BREGENZ. Als Auftakt in die Eröffnungswoche der Bregenzer Festspiele ist ORF 2 live mit dem Frühfernsehen „Guten Morgen Österreich“ (Montag bis Freitag von 6.30 bis 9.00 Uhr) ab 18. Juli zu Gast in Bregenz. Der ORF Vorarlberg überträgt live die „Eröffnung der Bregenzer Festspiele“ am 20. Juli ab 10.15 Uhr in ORF 2 und auf 3sat, ORF III zeigt die Highlights der Eröffnungsfeierlichkeiten um 19.45 Uhr in „Kultur Heute Spezial“.

„25 Jahre Kunsthaus Bregenz“ steht – ebenfalls am 20. Juli – um 12.00 Uhr in ORF 2 im Mittelpunkt, zudem zu sehen am 24. Juli um 9.30 Uhr in ORF III. Hinter die Kulissen des Festspielbetriebs in Bregenz blickt der ORF Vorarlberg mit einem „Bregenzer Festspielmagazin“ am 22. Juli um 18.30 Uhr in ORF 2. Die neue Seebühnenproduktion „Madame Butterfly“ überträgt ORF 2 am 22. Juli live-zeitversetzt um 21.20 Uhr (nochmals nachzusehen ist das Spiel auf dem See am 13. August um 20.15 Uhr auf 3sat).

Musik und Gespräche bei ORF Radio Vorarlberg
Der Festspielgottesdienst wird österreichweit am 17. Juli um 10.00 Uhr live aus der Pfarrkirche Herz-Jesu in Bregenz mit dem Herz-Jesu-Chor übertragen. Mitwirkende sind außerdem der Kornmarkt-Chor, die Solisten des Opern-Studios, Studierende des Vorarlberger Landeskonservatoriums und das Symphonieorchester Vorarlberg.

Bei den „Festspielfrühstück“-Gesprächen im Festspielhaus Bregenz sind Mitwirkende der aktuellen Festspielproduktionen zu Gast. Am 17. Juli um 9.30 Uhr beginnt Andreas Homoki, Regisseur von „Madame Butterfly“, zu hören am Montag, 18. Juli ab 21.00 Uhr. Am 31. Juli um 9.30 Uhr erzählt Nicole Wacker, Sängerin „Armida“, in ORF Radio Vorarlberg am 1. August ab 21.00 Uhr und am 14. August, ebenfalls um 09.30 Uhr, berichtet Brigitta Muntendorf, Komponistin „Melencolia“, on air am 16. August ab 21.00 Uhr. Alle sind herzlich eingeladen, am „Festspielfrühstück“ live teilzunehmen.

Die Wiener Symphoniker geben ihre Festspielkonzerte bei ORF Radio Vorarlberg am 8. August ab 21.00 Uhr mit Dirigent Enrique Mazzola und Naoko Kikuchi am Zitherinstrument Koto. Am 22. August ab 21.00 Uhr mit Dirigentin Marie Jacquot und Kian Soltani am Violoncello. Am 5. September ab 21.00 Uhr spielt das Symphonieorchester Vorarlberg mit Dirigent Leo McFall und an der Violine Alina Pogostkina. Zum Abschluss der Orchesterkonzertreihe am 12. September ab 21.00 Uhr musiziert die Orchesterakademie Wiener Symphoniker mit Dirigent Daniel Cohen und Selina Ott an der Trompete.

Impressionen vom Bodensee
Mit „Abenteuer Bodensee“ begleitet der ORF Vorarlberg das pulsierende Leben rund um die Bregenzer Festspiele am Ufer des Bodensees mit viel Kultur, Lifestyle, Glanz und Glamour – erfrischend anders präsentiert – am 23. Juli um 18.00 Uhr in ORF 2. Schließlich blickt der ORF Vorarlberg hinter die Kulissen der nun für zwei Jahre stattfindenden Seeopern-Produktion „Madame Butterfly“ in einem „Unterwegs in Österreich“ am 30. Juli um 16.30 Uhr in ORF 2. „Sibirien“, die diesjährige Hausoper der Bregenzer Festspiele, wird am 31. Juli um 21.55 Uhr in ORF III gesendet. Am 13. August um 22.45 Uhr zeigt 3sat die 45-minütige Dokumentation des Making of mit dem Titel „Madame Butterfly – Grenzenlose Sehnsucht am Bodensee“.

Festspielsender Ö1 mit vollem Programm
Der Festspielsender Ö1 überträgt „Sibirien zur Premiere am 21. Juli um 19.30 Uhr live. Darauf folgt das Festspielmagazin „Intrada“ am 22. Juli um 10.05 Uhr aus Bregenz. Live und mit Publikum aus dem Parkstudio des Bregenzer Festspielhauses wird der „Ö1 Klassik-Treffpunkt“ am 23. Juli um 10.05 Uhr gesendet, zu Gast sind Intendantin Elisabeth Sobotka und Dirigentin Yi-Chen Lin. Es folgen Orchesterkonzerte der Wiener Symphoniker am 7. und 21. August jeweils um 11.03 Uhr sowie mit dem Symphonieorchester Vorarlberg am 2. September um 19.30 Uhr. Mit der Orchesterakademie der Wiener Symphoniker in „Apropos Klassik“ am 3. September um 15.05 Uhr rundet Ö1 seine Festspielsendungen aus Bregenz ab.

Ganzer Tag live vom Festspielplatz
Die Bregenzer Festspiele werden durch den ORF Vorarlberg darüber hinaus über mehrere Wochen in den nationalen TV- und Radio-Sendungen des ORF sowie auf den ORF-Online-Seiten begleitet. Regional sendet ORF Radio Vorarlberg am Eröffnungstag der Bregenzer Festspiele (20. Juli) ganztägig aus dem gläsernen Studio live vom „Platz der Wiener Symphoniker“ direkt vom Festspielgelände und über den Festspielsommer wird in den täglichen Nachrichten und Tagessendungen sowie in der Sendung „Kultur“ berichtet.

Im TV kommt „Vorarlberg heute“ – ebenfalls am Eröffnungstag – um 19.00 Uhr in ORF 2 V live aus Bregenz und informiert in täglichen Berichten über den Kultursommer in Vorarlberg. Und auf vorarlberg.ORF.at werden die Bregenzer Festspiele mittels eigenem Festspielkanal mit nützlichen Hintergrundinfos, zahlreichen Fotos, spannenden Videos und hörenswerten Audios umfassend abgebildet.

Markus Klement, Landesdirektor ORF Vorarlberg: „Der ORF Vorarlberg bringt das größte Vorarlberger Kulturevent und die einzigartige Stimmung vom Bodensee auch diesen Sommer wieder multimedial über sämtliche ORF-Kanäle in die ganze Welt.“

Jasmin Ölz, Kulturkoordinatorin ORF Vorarlberg: „Die Bregenzer Festspiele bieten erneut einzigartige Kulturerlebnisse. Und wir freuen uns, dieses besondere Sommerfestival mit Übertragungen und umfangreicher Berichterstattung hautnah zugänglich zu machen.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL