MARKETING & MEDIA
Business-Offensive © NLK Filzwieser

Tourismuslandesrat Jochen Danninger: Das Maßnahmenpaket soll mehr Veranstaltungen nach Niederösterreich bringen.

© NLK Filzwieser

Tourismuslandesrat Jochen Danninger: Das Maßnahmenpaket soll mehr Veranstaltungen nach Niederösterreich bringen.

Redaktion 25.03.2022

Business-Offensive

Die Niederösterreich Werbung startet ein Impulsprogramm zur Förderung des Wirtschaftstourismus.

ST. PÖLTEN. „Wir wollen heuer so viele Veranstaltungen, Kongresse und Seminare wie möglich nach Niederösterreich holen. Hierzu bietet Niederösterreich mit vielfältigen und qualitativ hochwertigen Locations und Gastgebern beste Bedingungen, und die Niederösterreich Werbung unterstützt die Veranstaltung zusätzlich”, so Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Attraktivität fördern

Zum Maßnahmenpaket gehört neben einer Akquise-Offensive des Convention Bureaus eine höhere Förderung für Veranstalter. Nach einer Aufstockung des Budgets stehen insgesamt 150.000 € für Veranstaltungen mit Wissenstransfer, Kongresse, Tagungen und Produktpräsentationen in Niederösterreich zur Verfügung.

Zudem wurde der Zugang erleichtert, indem die Zahl der Mindestteilnehmer von 60 auf 50 und die Mindestnächtigungen in Niederösterreich von 100 auf 80 reduziert wurden.
Der dritte Schwerpunkt des Impulsprogramms betrifft die verstärkte Konzentration auf das Thema Green Events. „Nachhaltige Veranstaltungen werden heuer eine besondere Hochkonjunktur erleben, und kaum ein Land ist dafür als Location besser geeignet als Niederösterreich”, ist der Tourismuslandesrat überzeugt.
Gregor Kadanka, Geschäftsführer bei Mondial und Lizenznehmer für Green Meetings & Green Events, stimmt dem zu und ergänzt: „Nach zwei Jahren spüren wir einen starken Nachholbedarf für Live-Meetings und Events und wir setzen diesen Neustart ganz unter das Motto: Go Green!”

Grüner Schwerpunkt

Er unterstützt interessierte Unternehmen dabei, das Österreichische Umweltzeichen und damit die Zertifizierung als „Green Meeting & Green Event” zu erreichen. „Nachhaltiges Veranstalten geht leichter als man denkt; muss auch nicht teurer sein und gibt allen Beteiligten ein positives Gefühl. Es verlangt nur ein bisschen Kreativität und ein Besinnen auf das Ursprüngliche – wie etwa regionale Produkte bei der Verpflegung. Möglichkeiten, eine Tagung grün zu gestalten, gibt es viele. Know-how und Werkzeug bringen wir mit”, so der Green Meeting-Profi.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL