MARKETING & MEDIA
Container: Ja, aber wie? © Hans Blossey/imageBROKER/picturedesk.com
© Hans Blossey/imageBROKER/picturedesk.com

Advertorial 27.09.2021

Container: Ja, aber wie?

Container-Technologie revolutioniert derzeit die IT-Welt. Die paketierten Software- und Dateneinheiten versprechen hohe Effizienz und schnelle Abwicklung bei geringeren Aufwänden und reduzierter Fehleranfälligkeit.

Wie das funktioniert? Experten antworten:

Warum sprechen in der IT alle von Containern?
Neue IT-Anwendungen müssen rasch und flexibel einsetzbar sein, Kundinnen und Kunden erwarten laufende Änderungen und kürzere Entwicklungszeiten. Wie in der Logistik-Branche wird bei IT-Containern versucht, Software in einheitlichen Paketen zu standardisieren: „So können Anforderungen rasch und einfach umgesetzt, ausprobiert und geändert werden“, erklärt Clemens Prerovsky, Chef von APA-Tech, dem auf IT-Lösungen für die Medienbranche spezialisierten Tochterunternehmen der APA.

Wer sollte Container-Technologie einsetzen?
Unternehmen, die auf eine gewisse Agilität, Flexibilität und Skalierbarkeit Wert legen, kommen laut Expertinnen und Experten kaum mehr an Container-Technologien vorbei. Schon Start-ups wollen von Beginn weg skalierbar und flexibel sein. Aber auch Branchenriesen legen bei zukünftigen Services zunehmend Wert auf Skalierbarkeit und dynamische Auslieferung.

Ich möchte die Technologie nutzen! Wie geht das?
Branchenbeobachter sehen einen starken Trend zu Partnerschaften: Outsourcing zu transparenten Preisen kann Fallstricke verhindern und hilft, schneller in die Umsetzung zu kommen. Mit externen Spezialisten fällt der personelle Aufwand für den Betrieb weg, Ausfallsicherheit, ein 24/7-Support, Updates, etc. sind gewährleistet. „Wir haben im letzten Jahr das Thema intensiv adressiert, umgesetzt und zum Leben erweckt. Nun können wir unser Know-how und unsere Lösungen etwa Kundinnen und Kunden in der Medienbranche anbieten”, so Prerovsky.

Jetzt kostenloses Whitepaper downloaden: www.apa.at/service/whitepaper

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL