MARKETING & MEDIA
Der ewige Sieger © APA/Herbert Neubauer

Das Kleinformat beweist weiterhin Größe: Ob gedruckt oder als E-Paper ist die Krone die klare Nr. 1 am Zeitungsmarkt.

© APA/Herbert Neubauer

Das Kleinformat beweist weiterhin Größe: Ob gedruckt oder als E-Paper ist die Krone die klare Nr. 1 am Zeitungsmarkt.

Redaktion 30.08.2019

Der ewige Sieger

Die aktuelle ÖAK bestätigt die Marktführerschaft der Kronen Zeitung in allen Kennzahlen.

••• Von Britta Biron

WIEN. Dass die Kronen Zeitung das Auflagenranking auch im ersten Halbjahr mit deutlichem Vorsprung anführt, ist keine Überraschung. 717.442 Exemplare (davon 32.170 E-Paper) wurden wochentags (Mo-Sa) verbreitet, fast 680.000 (davon 31.707 E-Paper) verkauft – mehr, als auf das Konto der nächsten fünf Tageszeitungstitel zusammen gehen.

Sonntag ist „Krone”-Tag

Noch deutlicher zeigt sich die Rolle des Kleinformats als Primus inter Pares am heimischen Medienmarkt an Sonntagen. Hier weist die ÖAK bei der verbreiteten Auflage 1.124.619 Stück (davon 32.262 E-Paper) und bei der verkauften 1.108.856 Stück (davon 31.790 E-Paper) aus. Davon entfallen allein auf die Stammausgabe, die in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland erscheint, mehr als 510.000 Exemplare (davon 11.302 E-Paper).

In diesen drei Bundesländern sowie auch in Oberösterreich ist die Kronen Zeitung – sonntags wie wochentags – erneut die auflagenstärkste Kauf-Tageszeitung.

Über 86% Abo-Quote

Unverändert hoch ist weiterhin die Zahl der Abonnements. Diese liegt unter der Woche bei knapp 590.000 Zeitungen täglich; das entspricht einem Anteil an der verkauften Auflage von mehr als 86%.

Zu dieser erfolgreichen Entwicklung trägt vor allem die Digitalversion bei. Von Jänner bis Juli wurden wochentags im Schnitt 32.170 Exemplare verkauft, ein Plus gegenüber dem Vorjahr von 940 Stück bzw. drei Prozent. In absoluten Zahlen sind die meisten E-Paper-Leser in der Steiermark (5.331); bezogen auf die verkaufte Gesamtauf­lage, ist der E-Paper-Anteil mit 5,72% in Kärnten am höchsten.

Digital-Trend

Horst Pensold, Leiter Sales & Services bei MediaPrint, zeigt sich zu Recht zufrieden: „Das enorme Interesse der Krone-Leser am E-Paper ist ungebrochen. Das sehen wir als Auftrag, den Digitalisierungsgrad weiter zu erhöhen und unsere digitalen Kanäle wie die E-Paper-Apps und die Krone Bonus Card zu forcieren. Die Bindung zur Krone und zur Krone Vorteilswelt wird damit weiter intensiviert.”

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL