MARKETING & MEDIA
Der Platzhirsch © Kasa Fue/Wikimedia/CC BY-SA 4.0

Für das verstärkte Regionalisierungsangebot der "Krone" werden auch digitale Vertriebsformen zunehmend genutzt.

© Kasa Fue/Wikimedia/CC BY-SA 4.0

Für das verstärkte Regionalisierungsangebot der "Krone" werden auch digitale Vertriebsformen zunehmend genutzt.

Redaktion 27.08.2021

Der Platzhirsch

Österreichs größte Zeitung, die "Krone", verzeichnet starken Anstieg beim E-Paper – sonst hält man das Niveau.

WIEN. Mit 676.991 verbreiteten Exemplaren (Mo-Sa, davon 41.778 E-Paper) kann die Krone im 1. Halbjahr 2021 das hohe Niveau des Vorjahres nahezu halten. Die verkaufte Auflage liegt im Wochenschnitt Mo-Sa bei 639.330 Exemplaren, die Aboauflage mit 558.466 deutlich über einer halben Million. Besonders erfreulich ist der neuerliche Anstieg der E-Paper-Abos mit +16,2%.

„Mit einer Verbreitung von 1.114.468 Exemplaren kann die Auflage auf dem hohen Niveau des Vorjahres gehalten werden. Der Sonntagsverkauf liegt aktuell bei 1.080.125 Exemplaren”, so das Unternehmen via OTS.

87 Prozent Aboanteil

Im 1. Halbjahr wurden von Mo-Sa 558.466 Krone-Abos verkauft, 29.991 davon als E-Paper. „Der Aboanteil am Verkauf beträgt stolze 87 Prozent – ein klares Zeichen der engen Blatt-Bindung der Leserinnen und Leser zu ihrer Krone. Die Leser-Treue zur Krone wurde gerade auch in den Krisenzeiten weiter gefestigt, wie der hohe Abonnentenanteil bestätigt. Zu dem verstärkten Regionalisierungsangebot der Redaktion werden gerade auch digitale Vertriebsformen zunehmend genutzt. Das sehen wir als Auftrag, diese Angebote weiter zu forcieren und das Digitalabo weiter auszubauen”, so Horst Pensold, Leiter Sales & Services bei MediaPrint.

„Vertrauenswürdige Quelle”

Gerhard Valeskini, Geschäftsführer Krone Verlag & MediaPrint: „Die Kronen Zeitung ist eine vertrauenswürdige Informationsquelle und bietet ihren Leserinnen und Lesern Orientierung und unabhängige Berichterstattung. Komplexe Zusammenhänge einfach darzustellen und breiten Bevölkerungsgruppen über alle Kontaktpunkte hinweg zugänglich zu machen, wird künftig noch wichtiger werden.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL