MARKETING & MEDIA
Die Gewista Brand Area ist da! © Gewista

Vlnr.: Andrea Groh (CSO Gewista), Mag. Sabine Weiss (Wiener Städtische Werbeleiterin)

© Gewista

Vlnr.: Andrea Groh (CSO Gewista), Mag. Sabine Weiss (Wiener Städtische Werbeleiterin)

Advertorial 03.12.2018

Die Gewista Brand Area ist da!

Neu in Wiens U-Bahn Stationen.

WIEN. Die Gewista erweitert hat ihr Produktportfolio um eine weitere, Aufsehen erregende Transport Media-Inszenierung erweitert. Mit der „Brand Area“ kann an bereits sieben reichweitenstarken U-Bahnstationen das „Branden“ der Wandflächen – auch in Kombination mit den Digitalen City Lights der Gewista - ab sofort gebucht werden.

Bei diesem neuesten Produkt der Gewista ermöglicht die Brand Area als Transport Media Inszenierung Folierungen in den U-Bahn Stationen, die durch Digitale City Lights ergänzt werden. In der ersten Rolloutphase sind die Stationen Stephansplatz, Schottenring, Karlsplatz, Messe Wien (hier sind additiv auch Digitale City Lights buchbar), Vienna International Centre, Neubaugasse und die Zieglergasse verfügbar.

Ein beeindruckender Auftritt
Die Brandingformate in den U-Bahnstationen reichen von 35 bis 235 Quadratmeter und ergeben in Kombination mit den 80 bzw. 32 Zoll großen Digitalen City Lights einen beeindruckenden Werbeauftritt. Der Standardbuchungszeitraum beträgt - analog zu den Digitalen City Lights, deren ganzer 60 Sekunden Loop inkludiert ist – eine Woche mit dem Montag als Starttag. Weitere U-Bahn-Stationen werden schon bald folgen.

„Es freut mich sehr, der werbetreibenden Wirtschaft unser neuestes innovatives Produkt vorstellen zu können“, sagt Gewista-CSO Andrea Groh. „Die Brand Area ist alternativ zu unseren Station-Brandings - welche die ganzheitliche werbliche Einbeziehung der U-Bahn-Station ermöglichen - ab sofort buchbar. Das Branding der U-Bahn-Stationen an ausgesuchten Premiumflächen in Kombination mit den Digitalen City Lights bietet eine eindrucksvolle werbliche Präsenz, die in Summe täglich hunderttausende Passanten erreicht und nachhaltig in Erinnerung bleibt.“

Bestätigung von der Wiener Städtischen
Die Referenzkampagne der Wiener Städtischen zeigt eindrucksvoll die neue Werbeform. Mag. Sabine Weiss, Werbeleitung Wiener Städtische: „Mit unserer neuen Imagekampagne beschreiten wir in vielerlei Hinsicht neue Wege. Unsere Sujets rund um den Song ,Ois Ok‘, bei dem wir mit dem Austropop-Duo Seiler und Speer kooperieren, tragen eine zentrale Botschaft: Sorgen abgeben und das Leben leben!“

Und weiter: „Die Station Brandings am Stephansplatz und Schottenring haben wir gewählt, um unserer Kampagne einen zusätzlichen Impact zu verleihen. Der Mix aus analogen und digitalen Werbeflächen hat uns die Möglichkeit gegeben, das Beste aus beiden Welten zu zeigen: unsere eindrücklichen Plakatsujets und die besten Szenen des Musikvideos!“

Credits
Auftraggeber: Wiener Städtische Versicherung
Out of Home-Mediamix/Sonderwerbeform: Brand Area inkl. Digitalen City Lights – Stephansplatz
Brand Area inkl. Digitalen City Lights – Schottenring
OOH-Mediamix: Plakat, Rolling Board, City Lights

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL