MARKETING & MEDIA
Die Next Generation der Werbebranche pitcht um Awareness-Kampagne © florian traintinger

"Phönix".

© florian traintinger

"Phönix".

Redaktion 23.05.2022

Die Next Generation der Werbebranche pitcht um Awareness-Kampagne

Wettbewerb der Studenten um Realkampagne der Werbe Akademie – Agenturlabor als optimales Sprungbrett ins echte Leben der Kommunikationsbranche.

WIEN. „Schwarz, rund und immer on tour – Reifen sind weit mehr als das. Auf Qualität und Sicherheit kommt es an. Genau das möchten wir den Konsumenten in unserer Jahres-Kampagne vermitteln“, betont Herbert Wadel, Vorstand des Verbands der Reifenspezialisten Österreichs, VRÖ. „Es ist erfrischend, wenn sich junge, kreative Köpfe dem Thema Qualitätsreifen widmen. Aus diesem Grund entschieden wir uns für die Zusammenarbeit mit der Werbe Akademie, die den Werbenachwuchs Österreichs auf eine dynamische Branche vorbereitet.“

Der Verband der Reifenspezialisten Österreichs beauftragte die Werbe Akademie des Wifi Wien im Frühjahr 2022, eine Awareness-Kampagne rund um das Thema Qualitätsreifen und Sicherheit zu gestalten. „Autoreifen müssen wahre Alleskönner sein. Egal, welche neuen Innovationen die Autoindustrie am Markt etabliert, der Reifen muss sie auf die Straße bringen. Bereits heute sind die Reifen an den Autos wahrscheinlich viel intelligenter als wir denken“, ergänzt Renate Okermüller, Verbandsmanagerin beim VRÖ. Die Studierenden aus den Fachlehrgängen Marktkommunikation und Grafikdesign präsentierten Anfang Mai im Rahmen von eigens gegründeten Agenturen aus der Lehrveranstaltung „Agenturlabor“ unterschiedlichste Kampagnen und bewiesen eindrucksvoll, dass sie nicht nur professionell, sondern auch kreativ und innovativ an Aufgabenstellungen unterschiedlichster Branchen herangehen. Insgesamt sieben Agenturteams der Werbe Akademie stellten sich dem Wettbewerb und pitchten mit ihren Laboragenturen um die Kampagne.

„Pitchen ist eine Kunst. Und die will gelernt sein! Sie ist für unsere Werbetalente enorm wichtig, denn im wirklichen Leben in den Agenturen wird sie ihr tägliches Brot sein“, sagt Katharina Stummer, Direktorin der Werbe Akademie am Wifi Wien. „Die kreativen Köpfe der Next Generation der Werbebranche lieferten direkt umsetzbare Werbekampagnen. Der VRÖ kann aus dem Vollen schöpfen.“

Der Pitch als hohe Kunst
Die Fachjury, der Hermann Hladky (VRÖ-Vorstand), Herbert Wadel (VRÖ-Vorstand) und Renate Okermüller (VRÖ- Managerin) angehörten, bezeichneten alle Kampagnen als kreativ und wertvoll – gekürt wurden die besten drei. Die ersten drei Plätze erhalten darüber hinaus Preisgelder und ihre Ideen werden in die Praxis umgesetzt.

„And the winner is …“: Mit einem exzellenten Pitch überzeugten die Studenten, die mit ihrer Agentur Phönix antraten. Sie eroberten die Jury und gewannen mit ihrem Slogan „Weil Sicherheit kein Glücksspiel ist. Setzen Sie auf Qualitätsreifen.“ und dem Sujet, das einen Autoreifen als Glücksrad darstellt. Mit einer umsetzungsstarken Strategie, aber vor allem der intensiven Bildsprache, ließen sie die Konkurrenz hinter sich. Den Wettbewerb für sich zu entscheiden, ist für die Studenten der erste große Erfolg im Werbebusiness und Türöffner für Jobs in Spitzenagenturen. Die Gewinner Florian Traintinger, Alexander Nemec, Lilian Kaltenbrunner, Benjamin Lanik, Lukas Lamminger, Anja Petrik und Agnes Schmid sind sich einig: „Die Kampagne ist ein Prestigeprojekt, mit dem wir bei Bewerbungen die Nase vorn haben.“

Platz 2 zog die Agentur „Kopfüber“ mit dem „Reifen Check-up!“ an Land, der für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen soll. Julia Max, Victoria Mayer, Sabine Wohlmuther, Johannes Panzenböck, Sarah Picco, Samuel Stürz, Sarah Rados, Birgit Fleckl und Franziska Sikorski erinnern in ihrer Kampagne mit Reifen und Stethoskop an die jährliche Vorsorgeuntersuchung – ein ernstes Thema, spannend aufbereitet.

Platz 3 belegte die Agentur „Goschad“, die Lydia Jackl, Mona Cianciara, Lydia Weber, Lisa Schönberger, Dominik Huber, Julian Treczokat und Elisa Camacho-Quintero gründeten. Sie zeigten Straße, Bremsspuren mit Banane und kreierten den Slogan „Leisten Sie sich keinen Ausrutscher!“

Die Auftraggeber waren voller Lob für die Studierenden, und  Hladky betonte: „Die Präsentationen waren so unterschiedlich und zeigten, dass es nicht so einfach ist, den Nagel für alle gleichermaßen auf den Kopf zu treffen. Ich bin mir sicher, dass wir aus diesen Ideen eine gute Kampagne machen.“

Vom Labor ins echte Leben: Realprojekt als Karrierebooster
Unternehmen aus der Wirtschaft, gemeinnützige Einrichtungen und Vereine richten ihre Anfragen zu Werbe- und Marketingprojekten direkt an die Werbe Akademie. Ein Realprojekt hat einen offiziellen Charakter, der sich durch eine vertragliche Grundlage zwischen der Werbe Akademie und dem jeweiligen Auftraggeber auszeichnet.

Die Werbe Akademie hebt sich mit dem Ausbildungsformat Agenturlabor von der Konkurrenz ab – im Fokus steht die Praxis und damit der konkrete Einblick in die Kommunikationsaufgaben und -abläufe in Agenturen. Durch Realprojekte, wie ein Pitch mit Briefing, Re-Briefing, Strategieausarbeitung, Grafikdesign und Wettbewerbspräsentation vor einer Jury, bereiten sich die Studenten optimal auf den Agenturalltag vor. In gemischten Teams aus Textern, Grafikern und Beratern treten sie um den Sieg an. „Das Agenturlabor ist ein Praxisfeld – so real wie im echten Leben. Und auch ebenso spannend. Hier kann man sich im Teamwork an konkreten Projekten messen und erste Erfolge einfahren. Und es als Trampolin in eine der vielfältigsten Branchen der Wirtschaft nutzen“, schließt Direktorin Katharina Stummer. (red)

www.werbeakademie.at/marktkommunikation
www.werbeakademie.at/grafikdesign

Die Werbe Akademie des WIFI Wien
Die Werbe Akademie ist Österreichs Karriereschmiede der Werbe- und Kommunikationsbranche. Größtmöglicher Praxisbezug lautet ihre Kernstrategie. Sie arbeitet eng mit allen großen Branchenverbänden im Werbe- und Marketingbereich zusammen. Das garantiert Aus- und Weiterbildungen auf international anerkanntem Niveau.

www.werbeakademie.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL