MARKETING & MEDIA
Digitalisiertes Geldmuseum © OeNB / kraftwerk

„Wir leben in einer Welt der rapiden Digitalisierung, und die Generationen A bis Z sind immer online”, sagt kraftwerk-Geschäftsführer Jürgen Oberguggenberger.

© OeNB / kraftwerk

„Wir leben in einer Welt der rapiden Digitalisierung, und die Generationen A bis Z sind immer online”, sagt kraftwerk-Geschäftsführer Jürgen Oberguggenberger.

Redaktion 29.04.2022

Digitalisiertes Geldmuseum

kraftwerk ermöglicht es interessierten Menschen, sich durch die österreichische Geldgeschichte zu klicken.

WIEN. Das Geldmuseum der Oesterreichischen Nationalbank (OeNB) dokumentiert die Entwicklung des Geldwesens von den Anfängen bis heute und macht Währungspolitik im Spiegel der Geschichte einem breiten Publikum zugänglich. Um in Zeiten von Pandemie und rasant fortschreitender Digitalisierung auch jüngere Zielgruppen, insbesondere Digital Natives, zu erreichen, kann man sich ab sofort auch digital durch die österreichische Geldgeschichte klicken.

Moderne Website

Das Projekt entstand in Kooperation zwischen der Österreichischen Nationalbank und kraftwerk. Im Zuge dieser Zusammenarbeit hat die Agentur für neue Kommunikation eine moderne Website entwickelt, die – angelehnt an Instagram bzw. Tik Tok – über einen Story Feed verfügt, der je nach Interesse mit Hunderten liebevoll gestalteten Hintergrundgeschichten, Illustrationen, Bildern und Videos gefüttert wird.

So erfährt man auf www.geldmuseum-digital.at zum Beispiel, dass seltene Meeresschnecken einst als wertvolle Zahlungsmittel galten, oder dass mit manch mittelalterlicher Münze auch heute noch bezahlt wird. Derartige und viele andere spannende Geschichten gibt es im Zuge einer Video-Führung oder man stöbert einfach selbst durch die zahlreichen Objekte und Zeitachsen der verschiedenen Epochen. Zusätzlich zur Website wurde ein YouTube-Spot kreiert, der sich laut kraftwerk-Geschäftsführer Jürgen Oberguggenberger ebenso an jüngere Zielgruppen richtet: „Nachdem die Jugend eine wichtige Zielgruppe des Geldmuseums darstellt, richtet sich das Angebot an junge und junggebliebene Erwachsene, die ab sofort die ganze Welt des Geldes bequem von zu Hause bzw. unterwegs entdecken können.”

Ein weiterer Kunde

Es gibt aber auch noch einen Neukunden. Für beko wurde soeben die Frühlingskampagne für Kücheneinbaugeräte realisiert. Die neue Designlinie „beyond” ist Mittelpunkt der Online- und Social Media-Kampagne. beko beyond Kücheneinbaugeräte sind „Das beste Rezept für Ihre Küche”; gezeigt werden spannende und besondere Details der neuen, preisgekrönten Kücheneinbaugeräte. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL