MARKETING & MEDIA
DocLX Holding investiert in digitale Bildungsinnovation © DocXL Holding

Franz Trawniczek

© DocXL Holding

Franz Trawniczek

Redaktion 01.12.2022

DocLX Holding investiert in digitale Bildungsinnovation

Alexander Knechtsberger übernimmt mit seiner Unternehmensgruppe Anteile und sichert sich Optionen an Education Lab und deren App „MatheHero“, die vom Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung zertifiziert wurde.

WIEN. Der größte Veranstalter von Absolventenreisen in Europa bringt Schüler nicht nur sicher auf Maturareise in den sonnigen Süden, sondern künftig auch bei der Reifeprüfung im „Angstfach“ Mathematik auf die Überholspur – mit Erfolgsgarantie oder es gibt das Geld zurück. Alexander Knechtsberger übernimmt mit seiner DocLX Holding, die auf X-Jam jedes Jahr über 10.000 Maturanten einen legendären Schulabschluss ermöglicht, einen namhaften Anteil mit weiterer Option an der 2018 von Franz Trawniczek gegründeten Education Lab. Diese entwickelt und publiziert die App „MatheHero“, die im Juni 2022 mit dem Gütesiegel Lern-Apps des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung ausgezeichnet wurde. Durch die Zertifizierung in Zusammenarbeit mit der Innovationsstiftung Bildung und dem OeAD genießt die App den gleichen Status wie approbierte Schulbücher.

„Als Marktführer im Jugend- und Eventmarketing ist DocLX nahe an der jungen Zielgruppe dran und kennt die Bedürfnisse der Digital Natives. ‚MatheHero‘ ist ein Digitalisierungstreiber im Bildungssystem. Die App vereint pädagogische Kompetenz mit zeitgemäßen Features. Sie schafft ein neues mathematisches Verständnis, das in den aussichtsreichen Zukunftsberufen der IT-Branche besonders gefragt ist“, ist Knechtsberger überzeugt. „Die App bietet einen deutlichen Kostenvorteil. Die Kosten für die zweijährige Nutzung von ‚MatheHero‘ sind günstiger als zwei Nachhilfestunden. Durch die Digitalisierung können wir begleitende Unterstützung bei der Erfassung des Lernstoffs demokratisieren und auch finanziell benachteiligten Schülerinnen und Schülern eine effektive Hilfestellungbei der Vorbereitung auf die Matura leisten.“

„Lebenslanges Lernen ist die Voraussetzung, um beruflich am Ball zu bleiben und von der Digitalisierung zu profitieren. Selbstbestimmtes, motivierendes und intuitives E-Learning ist der Schlüssel dazu. Was in den meisten Berufen Alltag ist, beginnt mit ‚MatheHero‘ schon in der Maturavorbereitung: Selbstverantwortung für den eigenen Wissenserwerb. Mit den Jugendmarketing-Expertinnen und -Experten von DocLX vereinfachen wir tausenden Absolventinnen und Absolventen pro Jahr den Weg zu Formeln, Zahlen, verschiedenen Stoffgebieten und ihrem Abschluss“, so Trawniczek.

Intuitives Lernerlebnis
Die Bedürfnisse von Schülern mit Nachhilfebedarf kennt „MatheHero“-Gründer Trawniczek aus dem Alltag. Seit mehreren Jahren leitet er Standorte des Bildungsunternehmens Lernquadrat in Wien und Klosterneuburg. Er studierte Mathematik und Darstellende Geometrie an der Technischen Universität Wien, wo er als Projektassistent in der Lasersimulation tätig war.

In „MatheHero“ ist der gesamte Oberstufenstoff des Mathematikunterrichts vereint. Knapp 2.000 neu entwickelte Maturafragen samt Erklärungen und Lösungswegen ermöglichen den individuellen Lernfortschritt im Trainingsmodus. Die detaillierten Ausführungen schaffen Verständnis und fördern das mathematische Denken, womit das Gelernte länger in Erinnerung bleibt und besser eingesetzt werden kann.

Die Zentralmatura wird in Echtzeit simuliert, wodurch eine optimale Vorbereitung auf die Reifeprüfung unter realitätsnahen Bedingungen ermöglicht wird. Zusätzlich zur Auswertung der gelösten Aufgaben erhalten User bei falschen Ergebnissen eine detaillierte Fehleranalyse, anhand derer sie den Lösungsweg verständlich nachvollziehen können, um eigene Schlüsse zu ziehen und den Lerneffekt zu steigern.

Um das eigene Wissen zu vertiefen, sind alle Aufgaben seit Einführung der Zentralmatura mit Lösungen und umfangreichen Erklärungen im Archiv zu finden.
Selbstbestimmtes und eigenverantwortliches Lernen

Im persönlichen Bereich können angehende Maturanten ihre Fortschritte im Trainings- und Simulationsmodus jederzeit abrufen und sich selbst ein Bild davon machen, wie firm sie in einzelnen Gebieten bereits sind. Der praxisnahe Simulationsmodus der Zentralmatura reduziert zudem den Stress vor dem Antritt zur Reifeprüfung und gibt mehr Sicherheit. Durch mehrmaliges Lösen der Aufgaben wird das Wissen nachhaltig gefestigt und das Ziel erreicht, nicht für die Schule, sondern das Leben zu lernen. Die zeit- und ortsunabhängige Wissensvermittlung entspricht dem Content- und Medienkonsum der Teenager und lässt Mathematik auch unterwegs in kleinen Happen erlernen.
Zittern vor Zahlen

In Umfragen geben 80 Prozent der Maturanten an, mit Angst und Ehrfurcht an die Reifeprüfung in Mathematik heranzutreten. Zwei Drittel aller gebuchten Nachhilfestunden entfallen auf Mathematik und verursachen erhebliche Kosten, die von den Schülern und deren Familien getragen werden müssen. Das sind rund 68,6 Millionen Euro, wobei die Gesamtausgaben für Nachhilfeunterricht von 2020 bis 2022 um 20 Prozent auf rund 103 Millionen Euro gestiegen sind. In den Allgemein Bildenden Höheren Schulen muss jedes Jahr ein zweistelliger Prozentsatz der Maturanten ein „Nicht genügend“ bei der Zentralmatura in Kauf nehmen. 2020 lag der Wert bei 20,9 Prozent; 2018 sogar bei 22,4 Prozent.

Die App „MatheHero“ ist im Apple App Store sowie bei Google Play in fünf Abo-Modellen mit unterschiedlichen Laufzeiten zwischen 19 und 99 Euro erhältlich.

Weitere Informationen zur App „MatheHero“ auf mathehero.at

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL