MARKETING & MEDIA
Ein echtes Ostergeschenk © Mein Kinderradio

Das "Mein Kinderradio"-Gründerteam: Andreas Früchtl, Radino, Thomas Rybnicek, Doris Wiener-Pucher.

© Mein Kinderradio

Das "Mein Kinderradio"-Gründerteam: Andreas Früchtl, Radino, Thomas Rybnicek, Doris Wiener-Pucher.

Redaktion 03.04.2018

Ein echtes Ostergeschenk

Digitalradio-Lizenz für „Mein Kinderradio“.

WIEN. „Mein Kinderradio“, Österreichs erster und einziger Radiosender für die Zielgruppe der Zwei- bis Zehnjährigen, erhält mit sofortiger Wirkung seitens der Rundfunk- und Telekom Regulierungsbehörde RTR die Genehmigung zu digitalterrestrischem Radioempfang im Großraum Wien und Umgebung. Damit erreicht der 2014 gegründete Sender erstmals über 2,5 Mio. potenzielle Hörerinnern und Hörer. Der Start ist unmittelbar nach den Osterferien geplant, die Lizenz gilt für zehn Jahre.

„Ein echtes Ostergeschenk für unsere kleinen Radino-Fans“
„Wir sind überglücklich, beim offiziellen Start des DAB-Betriebs in Österreich dabei zu sein und unseren kleinen Radino-Fans ein echtes Ostergeschenk bereiten zu können. Der Digitalradiostart bedeutet für Kinder, Eltern und Großeltern, dass sie uns künftig in und um Wien völlig störungsfrei und ohne Unterbrechung empfangen können“, freut sich Kinderradio-Gründer Thomas Rybnicek über diesen nächsten Meilenstein in der noch jungen Sendergeschichte.

Im Sommer 2014 war der kleine, freche Dino Radino von den beiden Gründern Rybnicek und Andreas Früchtl auf der Frequenz 103,2 in Wien auf Sendung gebracht worden, mit Digitalradio folgt für Früchtl, dem Techniker im Team, der logische nächste Schritt: „Digitalradio ist ohne Zweifel die Zukunft des Radios“, so Früchtl, „die Vorteile für die Hörer liegen in der einfachen Bedienbarkeit der Geräte ohne lästiges Suchen der Frequenz sowie in der Empfangsqualität. Befindet man sich im Versorgungsgebiet von DAB+, ist der Empfang ohne Rauschen oder Knacken stets störungsfrei.“

Mittelfristig sind auch Süden und Westen ein Thema
Geht es nach den beiden Radiomachern, sollen nach dem Start in Wien (geplant für die erste April-Woche nach Ostern) aber schon bald noch mehr junge Hörerinnen und Hörer in den Genuss dieses einzigartigen Kinderradio-Projekts kommen. Rybnicek: „Mittelfristig wollen wir uns verstärkt darum bemühen, auch im Westen und im Süden Österreichs Genehmigungen für den DAB-Sendebetrieb zu erhalten.“

Über „Mein Kinderradio“
Seit 28. Juli 2014 sendet „Mein Kinderradio“ in Wien unter der Frequenz 103,2 sowie via App auf Smartphones und Tablets, im Radioangebot von „A1TV“ und „3“ und im Web auf zahlreichen Radioplattformen (aktuelle Liste unter www.meinkinderradio.at). „Mein Kinderradio“ versorgt die junge Hörerschaft mit Kinderliedern, zahlreichen Geschichten und natürlich kindgerechten Nachrichten. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL