MARKETING & MEDIA
„Eine Erweiterung des Angebots” © Österreichische Post
© Österreichische Post

Redaktion 04.12.2020

„Eine Erweiterung des Angebots”

Die Österreichische Post steigt mit einem eigenen ­Netzwerk digitaler Werbefenster in den DOOH-Markt ein.

WIEN. Digital Out of Home (DOOH) ist weltweit der am schnellsten wachsende Werbekanal. Die Österreichische Post AG startet daher mit einem eigenen und dynamisch wachsenden Netzwerk digitaler Werbefenster.

Zum Launch können Werbekunden der Post ihre Werbebotschaft in den Schaufenstern von besonders frequenzstarken Wiener Postfilialen auf hoch­auflösenden 75-Zoll-Screens (191 cm Diagonale) ausspielen lassen.
medianet nahm dies zum Anlass und fragte bei Reinhard Scheitl, Leitung Marketing & Produktmanagement der Österreichischen Post, nach: über das Potenzial, welches die Post in diesem neuen Geschäftsfeld sieht, oder auch, warum man sich gerade jetzt entschlossen hat, in den Markt mit digitalen Werbefenstern einzusteigen.

medianet: Herr Scheitl, die Österreichische Post startete vor wenigen Tagen ihr eigenes Netzwerk digitaler Werbefenster. Welche Strategie steht dahinter?
Reinhard Scheitl: Das digitale Werbefenster der Post ist eine logische Erweiterung unseres Produktportfolios. Mit dem Einstieg in den Digital Out of Home-Markt können wir unseren Kundinnen und Kunden eine zusätzliche Reichweite zu den schon vorhanden Produkten der Post anbieten. Die meisten Postfilialen sind an sehr frequenzstarken Standorten angesiedelt und eignen sich dementsprechend gut für die Errichtung von DOOH-Screens. Somit wird zukünftig hinsichtlich Außenwerbung die eigene Infrastruktur noch stärker genutzt.

medianet: Warum kommt der Einstieg genau jetzt?
Scheitl: DOOH ist ein wachsender Markt, wo nun auch die Post dank ihrer Infrastruktur und ihrer guten Kundenkontakte eine Rolle spielen möchte. Nach viel Aufbauarbeit im Hintergrund war es nun der richtige Zeitpunkt, mit dem Post-Werbefenster in den Markt zu gehen; die ersten Kundenfeedbacks und auch die Buchungslage in den ersten Wochen sind sehr positiv.

medianet:
Neben ihrem digitalen Netzwerk hat die Post ja weitere Werbeprodukte. Welche Vorteile ergeben sich für Kunden in der kombinierten Nutzung aus dem Werbe-Portfolio?
Scheitl: Sehr richtig, es ergeben sich aufgrund unseres bereits bestehenden Produktportfolios sehr gute Kombinationsmöglichkeiten. Im Sinne der Reichweite bieten die Kombinationen aus Flugblattwerbung, dem kuvert und mit Aktionsfinder online ein enormes Potenzial, Kunden zu erreichen. Darüber hinaus können die Kunden diverse Werbeprodukte, sei es analog oder auch digital, über einen zentralen Ansprechpartner ganz effizient und zentral abwickeln.
Einzelne Produkte können zu einer Multi Channel-Kampagne mit großer Reichweite kombiniert und so unterschiedliche Zielgruppen erreicht werden.

medianet: Zum Start haben Sie das Post-Werbefenster in sieben Wiener Filialen ausgerollt. Welche Leistungswerte stehen hier potenziellen Kunden zur Verfügung?
Scheitl: Mit unseren sieben Standorten erreichen wir aktuell eine Bruttoreichweite von ungefähr 650.000 pro Woche. (Brutto- Kontaktchancen, Anm. d. Red.)

medianet:
Wie sehen die nächsten Ausbauschritte aus?
Scheitl: Der aktuelle Fokus liegt auf Wien, wo wir laufend die Standorte erweitern. Im nächsten Jahr wollen wir über Wien hinaus beginnen, unser Netz zu erweitern, das heißt, wir wollen natürlich auch in anderen Regionen/Städten ein DOOH-Netzwerk errichten und so den Kunden ein österreichweites Netzwerk anbieten.

medianet:
Frage zum Schluss: Während in anderen Wirtschaftszweigen die Beziehung werbetreibendes Unternehmen und Zielgruppe immer mehr digitalisiert wird, sind Ihre Kunden quasi noch physisch direkt vor Ort in den Filialen anzutreffen. Welche Vorteile lassen sich dadurch nutzten?
Scheitl: Mit den Post-Werbeprodukten können die Kundinnen und Kunden an unterschiedlichen Touchpoints erreicht werden, sei es digital zum Beispiel über Aktionsfinder oder E-Mail- Marketing oder physisch über Flugblatt oder Direkt Mailing. Mit den nun gestarteten DOOH-Screens in den Schaufensterflächen der Postfilialen ist nun auch ein Kontaktpunkt in der Außenwerbung gegeben. So können wir dem Werbekunden eine umfassende Reichweite anbieten und im Zuge einer Kampagne die Konsumenten auf unterschiedlichsten Kanälen erreichen. Durch die breit gefächerten Werbemöglichkeiten bietet die Post relevante Reichweite mit optimaler Zielgruppenansprache. (mab)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL