MARKETING & MEDIA
Ex-Mediaprint-Manager Riedler dockt bei Red Bull an © mn_sz1_kath_schiffl

Gerhard Riedler, der frühere Mediaprint-Geschäftsführer, geht zu Red Bull.

© mn_sz1_kath_schiffl

Gerhard Riedler, der frühere Mediaprint-Geschäftsführer, geht zu Red Bull.

Redaktion 19.03.2018

Ex-Mediaprint-Manager Riedler dockt bei Red Bull an

Ab Mai Global Head of Media Sales im Red Bull Media House.

WIEN/FUSCHL. Der frühere Mediaprint-Geschäftsführer Gerhard Riedler geht zu Red Bull. Er wird mit 1. Mai des Jahres Global Head of Media Sales im Red Bull Media House, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Franz Renkin, der diese Position bisher innehatte, wird Global Head of Strategic Projects and New Business.

Riedler wird somit ab Mai die gesamte crossmediale internationale Vermarktung von Marken wie Servus TV, "Servus in Stadt & Land", "The Red Bulletin" oder "Terra Mater" verantworten. Der frühere Geschäftsführer der RTL-Vermarktungstochter IP Österreich war von 2013 bis 2017 als Vertreter der Familie Dichand einer der Geschäftsführer der "Krone"-"Kurier"-Verlagsgesellschaft Mediaprint und hatte das Unternehmen im Sommer letzten Jahres verlassen. Das Red Bull Media House freute sich am Freitag in seiner Aussendung, mit Riedler, 2017 vom "Österreichischen Journalist" als "Medienmanager des Jahres" ausgezeichnet, "einen herausragenden Medienmanager für diese herausfordernde Position gewonnen zu haben".

Renkin besetzt künftig die "strategisch wichtige Position Global Head of Strategic Projects and New Business", wo er mit "seiner langjährigen Erfahrung und seinem breit gefächerten Medienwissen" punkten werde. Der Fokus liege "auf dem weiteren Ausbau von Wachstumsprojekten im mediennahen Umfeld". (APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema