MARKETING & MEDIA
freizeit.aufgetischt – der neue Guide für Kulinarik-Fans © "Kurier" Medienhaus
© "Kurier" Medienhaus

Redaktion 10.11.2022

freizeit.aufgetischt – der neue Guide für Kulinarik-Fans

Das Magazin kürt österreichweit die besten Gasthäuser und Gasthausgerichte.

WIEN. Die kulinarische Landschaft Österreichs wird ab morgen im druckfrischen "Kurier" freizeit.aufgetischt Gasthausguide neu vermessen: Erstmals gab es dabei neben der Wertung einer Fachjury auch ein Publikumsvoting auf der neuen Digitalplattform der "Kurier"-freizeit, freizeit.at. Als absolutes Top-Gasthaus mit der österreichweit besten Bewertung führt das Gasthaus Steirereck Pogusch mit 99 von 100 Punkten das Gesamt-Ranking an und erhält damit vier freizeit-Kronen. Auf Rang zwei und drei finden sich ebenfalls steirische Gastro-Institutionen: Weinbank (98) in Ehrenhausen und Geschwister Rauch (97) in Bad Gleichenberg. Zusätzlich zu den Lokalbewertungen gab es auch ein Voting für jene Lokale mit den besten Gasthausgerichten von Schnitzel bis Kaiserschmarrn. Gleich drei der Speisen kann man österreichweit am besten in Wiener Lokalen genießen: das beste Schnitzel bei Oswald & Kalb, den besten Tafelspitz bei Plachutta und die besten Käsespätzle bei S‘Eckbeisl.

Der frisch gedruckte freizeit.aufgetischt Gasthausguide ist ab 10.11. zum Preis von EUR 6,- im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel erhältlich.

Als stylisher Nachfolger des langjährigen Guides „Tafelspitz“ wird morgen der freizeit.aufgetischt aus der Taufe gehoben. Und bei der Geburt des jüngsten „Babys“ der "Kurier" freizeit-Familie hat, neben einer professionellen Fachjury, die Leserschaft mittels Publikumsvotings wesentlich mitgewirkt. In einer Nominierungsphase konnten Leser:innen zusätzlich zur Vorauswahl der Redaktion ihre liebsten klassischen Gasthäuser nennen. Parallel dazu tagte eine redaktionelle, kulinarische Fachjury. Anschließend lief das Voting vier Wochen lang auf freizeit.at, in Summe sind Tausende Votings eingetrudelt.

Bewertet wurde jedes einzelne der rund 300 Gasthäuser in den vier Kategorien Essen, Service, Getränke und Ambiente – angelehnt an die Kriterien, die es bereits bei den Restaurantkritiken in der "Kurier" freizeit gibt. Für das Gesamtergebnis wurden die Resultate aus Publikums- und Fachjury kombiniert, daraus entstanden schließlich die Rankings. In den Guide aufgenommen wurden rund 250 Lokale, deren Bewertungen inklusive Info-Texten und Fotos ab morgen im druckfrischen Guide und auch online unter https://freizeit.at/aufgetischt nachgelesen werden können.

Marlene Auer, Chefredakteurin "Kurier" freizeit, über den geschmackvollen Zuwachs: „Unser neu herausgeputzter Gasthausguide gibt nicht nur Inspiration für den nächsten Wirtshausbesuch, sondern ist damit auch ein Beitrag zur Unterstützung der heimischen Gastronomie und Wirtschaft. Gerade in Zeiten zwischen Teuerung und Personalnot ist dies besonders wesentlich.“

The winners are….
Die Top-Plätze im österreichweiten freizeit.aufgetischt Gasthaus-Ranking sind wie folgt:

Wien: Pichlmaiers zum Herkner (94 Punkte, drei Kronen) und Gasthaus Grünauer (94) ex aequo, 2. Platz: Schreiners Gastwirtschaft (93), Meixner’s Gastwirtschaft (93), Appiano (92) und Plachutta zur Oper (92).

NÖ: Triad (95) und Sodoma (95) ex aequo auf Platz 1, es folgen Gastwirtschaft Floh (94), Loibnerhof (94), Gasthaus Schwarz (94), Zum Blumentritt (93) und Gut Oberstockstall (92).

Burgenland: Gut Purbach (92) vor Csencsits (91), Zur Dankbarkeit (90), Gasthaus Ziegelwerk (88), Zum fröhlichen Arbeiter (88).

Steiermark: Steirereck Pogusch (99) vor Weinbank (98), Geschwister Rauch (97), Lurgbauer (92), Haberl & Finks (91), Lilli & Jojo (91).

Kärnten: Bärenwirt (92) vor Tschebull (90), Metzgerwirt (90).

Oberösterreich: Göttfried (93) vor Hopfen & Schmalz (92), Bauböck (92).

Salzburg: Döllerer Wirtshaus (95) vor Winterstellgut (92) und Seehotel Winkler (92).

Tirol: Gasthof Linde (90) vor Gasthof Nester (88) und Gasthof Stern (85).

Vorarlberg: Restaurant Mangold (94) vor Schulhus (92) und Schwanen (90).

(Bewertungsschema: 80 bis 84 Punkte – 1 Krone. 85 bis 89 Punkte – 2 Kronen. 90 bis 94 Punkte – 3 Kronen. 95 bis 100 Punkte – 4 Kronen). Bewertet wurde in den vier Kategorien Essen (max. 50 Punkte), Service (max. 10), Getränke (max. 15) und Ambiente (max. 25).

Zusatzbewertung: bestes Gasthausgericht
In einem zweiten Voting-Teil ging die "Kurier"-Community auf die Suche nach jenen Lokalen, in denen die besten klassischen Gasthausgerichte aufgetischt werden – vom Wiener Schnitzel über Tafelspitz und Backhenderl bis zu Kaiserschmarrn und Käsespätzle. Die Redaktion erstellte eine Shortlist, die Leser:innen stimmten für ihre Favoriten. Hierbei handelte es sich – im Gegensatz zum Lokalvoting – nicht zwangsläufig um klassische Gasthäuser, denn es stand einzig das Gericht im Fokus.

The winners are….
Schnitzel: Oswald & Kalb (Wien) vor Schwarzes Kameel (Wien) vor Meierei im Steirereck (Wien)

Tafelspitz: Plachutta (Wien) vor Zum Renner (Wien) vor Das Fritz (Burgenland)

Backhenderl: Zum fröhlichen Arbeiter (Burgenland) vor Gastwirtschaft Floh (NÖ) vor Restaurant Eckel (Wien)

Kaiserschmarren: Landhaus Bacher (NÖ) vor Rote Wand (Vorarlberg) vor Steirerstöckl (Wien)

Käsespätzle: Gasthaus S’Eckbeisl (Wien) vor Gasthaus zum Goldenen Hirschen (NÖ) vor Gourmetwirtshaus Kirchenwirt (Salzburg)

(Anmerkung: Im Fokus dieses Votings standen die klassischen Gasthausgerichte und wo sie am besten schmecken. Deshalb wurden nicht nur Gasthäuser ins Ranking aufgenommen).

"Kurier" Medienhaus-Geschäftsführer Thomas Kralinger abschließend: „Mit dem neuen Guide bieten wir der genussorientierten "Kurier" freizeit-Community und auch allen anderen Kulinarik-Fans ein professionelles und praktisches Nachschlagewerk, das Lust macht auf neue Entdeckungen in der österreichischen Gastroszene. Wir sehen darin eine ideale Ergänzung zu den redaktionellen Inhalten, die unsere Redaktion allwöchentlich im Magazin ,"Kurier" freizeit‘ in Hinblick auf kulinarische Highlights pointiert zu Papier bringt“. (red)

Der gedruckte freizeit.aufgetischt Guide ist ab 10.11. im gut sortierten Buch- und Zeitschriftenhandel zum Preis von EUR 6,- erhältlich. Online können die Rankings unter https://freizeit.at/aufgetischt abgerufen werden.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL