MARKETING & MEDIA
Freude über ÖWA Plus-Zahlen © Denise Auer Tageszeitung Heute

Maria Jelenko-Benedikt, Head of Digital Development, „heute“-Geschäftsführer Wolfgang Jansky.

© Denise Auer Tageszeitung Heute

Maria Jelenko-Benedikt, Head of Digital Development, „heute“-Geschäftsführer Wolfgang Jansky.

Redaktion 18.01.2018

Freude über ÖWA Plus-Zahlen

Heimische Medienmacher und Vermarkter zeigen sich durchwegs erfreut.

WIEN. Erfolg für das Dachangebot von heute.at (bestehend aus Heute.at und netdoktor.at): Mit einer Steigerung um mehr als 110.000 Unique User weist die Österreichische Webanalyse nun 1.774.000 Leserinnen und Leser aus. Das ist ein Plus von 6,9% gegenüber dem Q2 2017. Das Einzelangebot von Heute.at konnte sich sogar um 18,7% steigern. Heute.at wird somit bereits von 1.205.000 Menschen gelesen. Das zum Dachangebot gehörende Gesundheitsportal netdoktor.at kann beachtliche 847.000 Leserinnen und Leser verbuchen (alle Werte pro Monat).

Mobile Nutzer lesen am liebsten Nachrichten
Laut der aktuellen Studie „Trends elektronischer Kommunikation“ der Media-Analyse geben 36,4% an, mit dem Handy am liebsten Nachrichten und News zu konsumieren. „Mit den mobilen Online Angeboten von Heute.at, dessen Herzstück die neue, vierdimensionale Heute-App ist, hat die Redaktion von Heute.at für diese Zielgruppe das beste Angebot“, so die Gratiszeitung in einer Aussendung.

Exakt 1.135.942 Leser surften auf den mobilen Plattformen des Heute.at Dachangebots. Das ist eine Steigerung um 7,6%. Das mobile Einzelangebot von Heute.at steigerte sich sogar um 19,6%. „Die neue Heute App ist ein Hit. Im wichtigen mobilen Bereich konnten wir uns um fast 20% steigern“, freut sich Geschäftsführer Wolfgang Jansky über den Erfolg.

Maria Jelenko-Benedikt, Head of Digital Development, skizziert die weitere Zukunft von heute.at: "Mit dem Ausbau unserer Videoplattform wollen wir auch jenen Leserinnen und Lesern entgegenkommen, die Nachrichten auch gern via Bewegtbild konsumieren wollen."

Aber auch beim Onlineangebot von Österreichs größter Tageszeitung, der „Kronen Zeitung“, hat man Grund zur Freude. Hier weist die ÖWA Plus aktuell 2.217.000 Unique User (UU) und eine monatliche Reichweite von 34,9% für krone.at aus. Damit erzielt das „Krone“-Digitalangebot den besten Wert seines Bestehens. Beachtlich ist – mit einem Plus von mehr als 13 Prozent – auch die Steigerung der UU gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Mobilnutzung mit 30 Prozent plus
Reichweitentreiber ist dabei erneut die Mobilnutzung: Mit einer Steigerung von 30% gegenüber dem 3. Quartal 2016 setzt sich das Wachstum der Mobilnutzung ungebremst fort. 1.270.000 UU – das sind bereits 57% aller krone.at-User – nutzen das Angebot von krone.at per Smartphone oder Tablet. Ungeachtet dessen ist die Desktop-Nutzung mit 1.182.000 UU unverändert stark.

Michael Eder, Geschäftsführer Krone Multimedia: „Der Allzeit-Rekord bei den UU untermauert den Erfolg unserer Digitalstrategie. Natürlich freuen wir uns über die beachtliche Reichweitensteigerung, denn sie bestätigt das große Vertrauen der User in unser Top-Angebot aus Breaking News, Entertainment und Service. Und sie belegt, dass das krone.at-Redaktionsteam auf die richtigen Themen setzt. Unseren Werbekunden bieten wir so die Möglichkeit, ihre Botschaft im optimalen Umfeld zu platzieren – vor allem auch im Bewegtbildbereich, indem wir durch unsere Eigenproduktionen auf individuelle Kundenwünsche eingehen.“

Jubel bei styria digital one
Ebenfalls positive Nachrichten gab es auch bei der digitalen Vermarktungsgemeinschaft styria digital one. Hier verzeichnet mehr als 4,63 Mio. Unique User. In anderen Worten: Knapp drei Viertel der österreichischen Internetnutzer (73%) surfen auf den Portalen von styria digital one (z.B. „DiePresse.com“, „kleinezeitung.at“, „ichkoche.at“, „miss.at“ u.v.m.). Damit ist die Styria-Tochter der wichtigste Ansprechpartner für Werbetreibende bei allen Zielgruppen unabhängig von Alter, Geschlecht, Bundesland, Bildung oder Einkommen.

styria digital one führend bei allen Zielgruppen
Insbesondere im Mobilbereich konnte styria digital one stark zulegen: Im Vergleich zum Vorjahr wuchs die Vermarktungsgemeinschaft um knapp zehn Prozent auf 3,19 Mio. Unique User; damit ist styria digital one auch die mobile Nummer eins.

„Die Ergebnisse der ÖWA Plus 2017-III bestätigen erneut die großartige Arbeit unserer Redaktionen. Knapp drei Viertel der österreichischen Internetnutzer besuchen unsere Portale, weil sie dort relevante Inhalte finden. Gleichzeitig bieten wir Werbetreibenden damit attraktive Möglichkeiten, relevante Zielgruppen anzusprechen – seien es junge Frauen, Top-Verdiener oder die werberelevante Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen“, kommentiert Alexis Johann, Geschäftsführer der styria digital one.

Stabil hohe Online-Reichweite für meinbezirk.at
Das regionalen Online-Portal der Regionalmedien Austria (RMA) hatte ebenfalls Grund zur Freude. „Unser regionales Online-Portal meinbezirk.at nimmt schon seit Jahren einen fixen Platz unter den Top-Nachrichtenportalen Österreichs ein. Aktuell ist für ein Viertel der heimischen Internetuser fixer Teil ihrer Online-Mediennutzung”, sagt RMA-Vorstand Georg Doppelhofer anlässlich der erfreulichen Reichweiten-Ergebnisse in der ÖWA Plus.

Lust but not least baut auch das ORF.at-Network seine Position als in dieser Kategorie aus. Mit starken Themen wie der damals anlaufenden Nationalratswahl in Österreich, der Bundestagswahl in Deutschland oder den Erfolgen der österreichischen Damen-Elf bei der Frauen-Fußball-EM konnte das Nachrichtennetzwerk auf der Führungsposition liegend die Reichweite im Vergleich zum Vorjahresquartal laut aktueller ÖWA Plus 2017-III weiter ausbauen. 54,6% der heimischen Internetuser (P 14+) nutzen das ORF.at-Network pro Monat; im dritten Quartal 2016 waren es noch 52,0% beziehungsweise um 250.000 User weniger. Pro Woche erreicht das ORF.at-Network 2,08 Mio. User und kann somit um fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls deutlich zulegen.

 Video-Content bleibt beliebt
„Das rasante Wachstum der ORF-TVthek-User um 20 Prozent innerhalb eines Jahres zeigt das starke Interesse der User an qualitativ und journalistisch hochwertigen sowie relevanten Video-Inhalten. 1,30 Millionen User pro Monat bieten der werbetreibenden Wirtschaft ein hochattraktives Video-Umfeld mit überdurchschnittlich hoher Visibility und absoluter Brand Safety. Die wachsende Mobilnutzung bietet zusätzliche Werbemöglichkeiten und das in jeder Nutzungssituation und auf jedem Endgerät“, fasst Matthias Seiringer, Leiter Sales Digital bei der ORF-Enterprise, die Ergebnisse der vorliegenden ÖWA Plus 2017-III zusammen. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL