MARKETING & MEDIA
Full Service im Haus der Kommunikation © medianet

Im Interview Markus Mazuran ist Geschäftsführer und Gesellschafter der Serviceplan Gruppe in Österreich.

© medianet

Im Interview Markus Mazuran ist Geschäftsführer und Gesellschafter der Serviceplan Gruppe in Österreich.

Redaktion 05.11.2021

Full Service im Haus der Kommunikation

Die Serviceplan-Gruppe bietet über den Weg der Customized Agencies passgenaue Lösungen an.

Markus Mazuran ist Geschäftsführer und Gesellschafter der Serviceplan Gruppe in Österreich. Er war einer der Gründer von Strategie Austria und ist bei der IAA und als Vortragender bei verschiedenen Bildungseinrichtungen engagiert. Gemeinsam mit Eduard Böhler und Edmund Hochleitner hat er Wien Nord zu einer der besten Adressen des Landes gemacht und die Agentur zum Jahreswechsel 2019 mit der Serviceplan Gruppe in Österreich zusammengeführt, die nun im Haus der Kommunikation mit Wien Nord Serviceplan, Media­plus Austria, Plan.Net Austria und Now Serviceplan vier eigenständige Agenturen unter einem Dach beherbergt.

Zusammenlegung war richtig

„Ich kann mit voller Überzeugung sagen: Ja, das war ein guter Schritt”, blickt CEO Mazuran auf die Fusion zurück. Die durch die Zusammenlegung entstandenen Synergien haben laut Mazuran einen für die Zukunft entscheidenden Vorteil: Kunden haben eine zentrale Anlaufstelle für Fragen und Anliegen aller Art. Das gebündelte Know-how, das die verschiedenen Agenturen im Haus der Kommunikation nun bieten, schafft entscheidende Wettbewerbsvorteile und sichert die Zukunftsfähigkeit für die Kunden, zeigt sich Mazuran überzeugt.

Das Unternehmen hat mit der (auch räumlichen) Zusammenführung in der Gumpendorfer Straße im Jänner vergangenen Jahres die 40-köpfige Agentur auf knapp 100 Mitarbeiter ausgeweitet. Kurz vor der Übersiedelung kam die Pandemie. „Wir haben die ganzen Integrationsprozesse in den ersten Monaten von zu Hause aus gesteuert”, blickt Mazuran zurück. Im späten Frühjahr wurde schließlich eine schrittweise Rückkehr ins Büro möglich, dementsprechend mussten zusätzlich zur Nachjustierung der zusammengeschlossenen Location viele Maßnahmen betreffend Corona entwickelt und umgesetzt werden: „Wir alle haben viel Zeit damit verbracht, in die Bildschirme zu starren und auf MS Teams Prozesse weiterzubringen.” Dennoch zieht er eine positive Bilanz aus den vergangenen 18 Monaten, denn „unser Konzept funktioniert – auch in stürmischen Zeiten”.

Der Zukunft blickt Mazuran positiv entgegen: Die Agentur merke eine vermehrte Entscheidungsfreudigkeit vonseiten der Kunden, es sei wieder „ein frischer Wind da”. Mediaspendings werden zunehmend höher und „es entsteht bei Entscheidern Lust, neue Sachen zu wagen und wieder wichtige Themen zu besetzen”, schildert Mazuran.

Customized Agencies

In der Serviceplan Gruppe geht man schon länger den Weg, über Customized Agencies maßge-schneiderte Lösungen für Kunden anzubieten. Gute Beispiele sind hier The Engine für BMW/Mini oder The Bubble für O2 in Deutschland. Das Stichwort Customized bedeutet ein gut abgestimmtes, gemeinsames Führen der Kommunikation. „Dabei kann jede Marke auf jeden Experten in Wien und der Serviceplan Gruppe weltweit zurückgreifen – ein Modell, das wir bereits in Österreich anbieten und wo wir bereits mit großen Kunden Gespräche führen – es hat ja auch signifikante Kostenvorteile”, so Mazuran.

Im Fokus steht die „Übercreativity”: „Wir versuchen, Kolleginnen und Kollegen aus unterschiedlichsten Bereichen und Disziplinen, und eben auch Kunden, gleich zu Projektstart einzubinden, um eine höhere Form von Innovation zu schaffen. Diese kann für unsere Kunden echte Wettbewerbsvorteile liefern.”

Kreative Spitze

Als Spitzengruppe im österreichischen Werbegeschäft konnte die Gruppe bereits zahlreiche Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben feiern.

Nach wie vor sei es das Ziel, „kreativ weiterhin zur österreichischen Spitze dazuzugehören”, erzählt Mazuran. „Uns liegt aber sehr viel daran, nicht nur kreativ und ideenreich, sondern auch zukunftsfähig zu agieren. Wir wollen bei der Entwicklung der Branche die Speerspitze sein und sie mitgestalten”, so der CEO. Und dieser Zugang findet auch bei Kunden Anklang.

Bislang betreut die Agentur über 100 Marken in unterschiedlicher Zusammensetzung. Seit Langem sind unter anderem verschiedene Rewe-Marken, die Kronen Zeitung oder Casinos/Lotterien-Etats Kunden der Agentur. tipp3 sei ein gutes Beispiel dafür, wie innerhalb der Gruppe agenturübergreifend gearbeitet wird: Mediaplus entwickelt die digitale Mediaplanung, die Plan.Net setzt technologische Innovationen um, und Wien Nord Serviceplan fungiert als eine Art Leadagentur über alle Bereich hinweg.

Auch nach der Fusion freute man sich über zahlreiche neue Kundengewinne, wie – neben vielen anderen – die Asfinag, Drei, Casinos Austria oder die Salzburg AG, die man mit einer Bietergemeinschaft zwischen Mediaplus und Serviceplan überzeugen konnte.

Die Branche des digitalen Marketings ist in kürzester Zeit brisant aufgestiegen und konnte als Gewinner der Pandemie neu aufblühen. Leistungen wie Augmented Reality, Artificial Intelligence und Virtual Reality sind gefragter denn je und können in der Agenturgruppe sehr gut umgesetzt werden.
Besonders unter der jüngeren Zielgruppe ist es aber weiterhin essenziell, mithilfe relevanter und bewegender Kreativität begeistern zu können.

Open Mindset ist wichtig

Auch in puncto Employer Branding wird intensiv auf die junge Generation gesetzt und nachhaltig für die Zukunft agiert.

Markus Mazuran und sein Team setzen vor allem auf Kooperationen mit diversen Ausbildungsstätten, um den kreativen Köpfen von morgen bei ihrer Entwicklung von Beginn an unter die Arme greifen zu können. Man suche immer „Kolleginnen und Kollegen, die über ein Open Mindset verfügen, einen gewissen Dienstleistungsanspruch haben und bereit sind, über den Tellerrand zu blicken”, sagt ­Mazuran. Und ergänzt: „Wir freuen uns über Bewerbungen!”

Die Weichen im Haus der Kommunikation sind also auf Zukunft gestellt. „Man muss laufend am Puls bleiben und sich weiterentwickeln”, ist Mazuran überzeugt. Denn: „Es ist derzeit nicht fad in der Branche.” (cr/jw/ap)

Sehen Sie das ganze Interview unter: https://tv.medianet.at/video/agency-log-full-service-im-haus-der-kommunikation

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL