MARKETING & MEDIA
Gösser „versprüht“ Sommerfrische via Out of Home © Gewista
© Gewista

Redaktion 05.08.2021

Gösser „versprüht“ Sommerfrische via Out of Home

Der Getränkehersteller brachte neue Naturradler Sorte auf den Markt und setzt zur Bewerbung auf eine kreative Sonderwerbeform der Gewista.

WIEN. Gösser bewirbt seine neue alkoholfreie Naturradler Sommer Edition in der Sorte Himbeer-Rhabarber, sowie das erfrischende Original „Zitrone“, via eines Gewista Out of Home-Mediamix. Zum Einsatz kommt eine City Light Streuung in Wien, platziert an reichweitenstarken Standorten, sowie ein Wartehallenbranding im Total-Look am Standort Siebensterngasse 31.

Gezielte Mobile Ansteuerung
Das Wartehallenbranding im Total-Look verfügt nicht nur über Folienbrandings an den Glasflächen und allen daran verfügbaren City Lights, sondern auch über ein erstmals in Wien zum Einsatz kommendes Feature, welches in Anbetracht der hochsommerlichen Temperaturen, besonders für Erfrischung sorgt: Eine kühlende Sprühnebel Vorrichtung. Den Einsatz dieses Features ermöglicht die sogenannte „G-Control“, ein von der Gewista entwickeltes Produkt, welches die Mobile Ansteuerung über QR-Code und eines Webportals ermöglicht. Der Ablauf des speziellen „Scan and stay cool”-Features funktioniert wie folgt: Passanten können den auf dem am City Light der Wartehalle befindlichen QR-Code scannen und der kühlende Sprühnebel wird über einem Button auf der Landingpage direkt vor Ort ausgelöst.

„Mit unserem Gösser Wartehallen-Branding inklusive aktivierbarem Sprühnebel sorgen wir bei heißen Temperaturen in der Siebensterngasse nicht nur für Aufmerksamkeit, sondern auch für beste spürbare Erfrischung. Dieser Touchpoint rundet unsere Kampagne „Beste Erfrischung. Natürlich alkoholfrei“ perfekt ab.“, so Michael Wallner Marketing Director der Brau Union Österreich AG.

Wo Marken präsent sein müssen
„Nach einer Zeit des Abgeschottetseins finden wir uns endlich wieder in einem öffentlichen und nahezu normalen Leben wieder. Wo Menschen unterwegs sind, müssen Marken präsent sein und mit den Konsumenten in Kontakt treten. Auf die Bedürfnisse der Passanten einzugehen und ihnen bei den heißen Temperaturen etwas Gutes zu tun, ist die Intention hinter dieser tollen Aktion. Eine Erfrischung in diesen heißen Zeiten liefert der Gösser Naturradler; dieses Gefühl und Markenversprechen wird durch die Interaktion und den Sprühnebel somit unmittelbar erlebbar gemacht.“, so Claudia Fugger Client Partner der dentsu Austria GmbH.

„Gösser“, so Gewista CSO Andrea Groh, „hat sich zur Bewerbung des Naturradler neben klassischen City Lights auch für eine eindrucksvolle Sonderwerbeform, ein Wartehallenbranding im Total Look mit Sprühnebelfunktion via QR-Code und direkter Handysteuerung, entschieden. Wartehallenbrandings mit individuell konzipierten Showcases an urbanen Hot Spots sind nicht nur einmalige Eyecatcher, sondern auch eine der Out of Home-Werbeformen die dem Rezipienten durch die besonders kreative Gestaltung und die interaktiven Möglichkeiten nachhaltig in Erinnerung bleiben und emotionalisieren.“ (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL