MARKETING & MEDIA
Goldbach: 7.000 MediaMarkt Screens programmatisch buchbar © MediaMarkt
© MediaMarkt

Redaktion 18.10.2022

Goldbach: 7.000 MediaMarkt Screens programmatisch buchbar

Goldbach Austria: Programmatisches Digital-out-of-Home-Angebot wächst signifikant.

WIEN. Die Screen-Vermarkterin Goldbach Austria baut das Angebot im Bereich Digital-out-of-Home Programmatic aus: Nachdem kürzlich die Inventare der Portfoliopartner View Elevator, monitorwerbung und der Österreichischen Post an das programmatische Netz von Goldbach Austria angebunden wurden, folgen jetzt weitere über 7.000 Screens in 52 MediaMärkten.

Somit umfasst das von Goldbach vermarktete Angebot an digitalen Out-of-Home-Werbeflächen, die programmatisch angesteuert werden können, insgesamt 7.898 Screens an 756 Standorten in ganz Österreich mit 85,17 Mio. Bruttokontakten in 2 Wochen.

Über die Screens in den Media Märkten können insgesamt bis zu 3,5 Millionen Werbemittelkontakte pro Woche erzielt werden. Die Bildschirme sind im Kassenbereich sowie in den Abteilungen Weißware, Computer, Entertainment und TV verteilt, wodurch MediaMarkt Kunden*innen mehrmals am Point of Sale mit den Werbeträgern in Kontakt kommen. Neben den klassischen Targeting-Möglichkeiten, wie Ort und Uhrzeit, kann die Kampagneneffizienz mit First Party, Second Party oder Third Party Data nochmals erhöht werden. Die Ausstrahlung der 10-sekündigen Spots erfolgt im 600 Sekunden-Loop.

„Wir setzen seit Jahren auf den konsequenten Ausbau der Inhouse-Media-Channels und bieten somit der Werbewirtschaft, allen voran unseren Lieferantenpartnern, die Möglichkeit diese Retail-Media-Produkte effizient zu nutzen. Der Schritt der programmatischen Anbindung all unserer Instore TV-Geräte gemeinsam mit Goldbach unterstreicht unsere Leidenschaft für digitale Innovationen und Automatisierung“, freut sich Andreas Höglinger, Marketing & eCommerce Director von MediaMarkt Österreich.

Der überwiegende Anteil des Goldbach Austria DOOH-Netzwerks ist inzwischen programmatisch angebunden und bietet somit höchste Flexibilität für Agenturen und Werbekunden. Die Screens sind österreichweit in Ballungszentren aber auch ländlichen Gebieten angesiedelt. Man erreicht 64,6% aller Österreicher*innen zwischen 14-69 Jahren. Intelligente Targeting-Optionen oder Synchronisations-Optionen, beispielsweise mit mobiler Werbung erhöhen die Relevanz und Effizienz.

„Digital First heißt es künftig auch in der Außenwerbung, denn die Möglichkeiten in diesem Bereich wachsen praktisch täglich. Programmatic Digital-out-of-Home Advertising ist die zeitgemäße Werbeform, um mit Video Ads datenbasierte Echtzeitkampagnen im öffentlichen Bereich zu ermöglichen. Der vollautomatische und individualisierte Einsatz der Werbeflächen bietet höchste Flexibilität und kann Kampagnen an das reale Umfeld anpassen, was die Aufmerksamkeit der Zielgruppe erhöht.“, so Ralf Schalkhammer, Sales Director TV & DOOH bei Goldbach Austria. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL