MARKETING & MEDIA
Größter Austro-Event in den USA: Moving Forward Conference geht in die zweite Runde © Moving Forward Conference

Josef Mantl (JMC) und Michael Otter (Aussenwirtschaft Austria)

© Moving Forward Conference

Josef Mantl (JMC) und Michael Otter (Aussenwirtschaft Austria)

Redaktion 07.05.2019

Größter Austro-Event in den USA: Moving Forward Conference geht in die zweite Runde

Zukunfts- und Digitalisierungskonferenz geht am 30. Mai 2019 zum zweiten Mal in New York City über die Bühne. Über 40 Speaker tauschen sich über aktuelle Themen im Metropolitan West aus.

NEW YORK / WIEN. Bereits zum zweiten Mal bringen Josef Mantl (JMC) und Michael Otter (Aussenwirtschaft Austria der Wirtschaftskammer Österreich) die Moving Forward Conference in den Big Apple, um den transatlantischen Austausch über aktuelle Digitalisierungsthemen zu fördern. Im zweiten Jahr werden bereits rund 500 Teilnehmer erwartet, womit die eintägige Konferenz der größte österreichische Auslandsevent in den Vereinigten Staaten ist. Die diesjährige Konferenz widmet sich den vier Themenblöcken Blockchain/FinTech, Artificial Intelligence, Urban Future sowie Media, Design und Society, abgerundet durch eine fulminante Start-up-Challenge.

„Die Digitalwirtschaft ist der Triebmotor für Wachstum und Arbeitsplätze. Österreich profitiert vom internationalen Austausch, den die Moving Forward Conference bereits zum zweiten Mal in den USA ermöglicht. Die Konferenz ist nicht nur Plattform zum Wissensaustausch, sondern auch ein geeignetes Netzwerk für transatlantische Kooperationen“, unterstreicht Mantl.

„Die Aussenwirtschaft stellt ihre Kunden in der ganzen Welt auf die richtige Bühne – im Netz, bei Veranstaltungen und in Messehallen. Wo es keine geeignete Plattform gibt, dort bauen wir eine. Damit stehen Digitalisierung, Technologie und Innovation noch stärker im Fokus als bisher. Aber der Kern der Internationalisierung bleibt für uns die Herstellung von B2B-Kontakten wie im Rahmen der Moving Forward Conference in New York“, so Michael Otter, Leiter der Aussenwirtschaft Austria.

„Know-how aus Österreich ist international gefragt. Mit der Moving Forward Conference bieten wir der österreichischen Digitalwirtschaft eine Brücke in die Vereinigten Staaten und einen Zugang zu führenden Persönlichkeiten der U.S.-Digitalszene“, ist Michael Friedl, WKÖ-Wirtschaftsdelegierter in New York City, überzeugt.

Über 40 Speaker und ein breites Themenspektrum
Als Speaker werden am 30. Mai 2019 im Metropolitan West unter anderem erwartet: Mary Jane Ajodah (BNY Mellon), Nisa Amoils (Novablock Capital), Aaron Austin (Google), Bjorn Austraat (IBM), Liv Behre (Trio), Kimberly Brizzolara (Brands That Get You), Lindsay Clinton (NYC Economic Development Corporation), Daniel Cronin (Austrian Startups), Philip Delvecchio (Hapday), Peter Dolch (Thaumaturgix), Michael Friedl (Advantage Austria), Gianluca Galetto (Global Futures Group), Matthew Goetz (BlockTower Capital), Chante Harris (Capalino+Company), Robinson Hernandez (The Urban Tech Hub), Kim Kaupe (The Superfan Company), Geri Kirilova (Laconia Capital Group), Micah Kotch (Urban-X), Jeff Koyen (Pressland), Shrina Kurani (Republic), Christian Kurz (Viacom), Jennifer Lammer (Diamon NestEgg), Emma Lawler (Moonlight Work), Susan Lindner (Emerging Media), Frank Maguire (Sharetrough), Josef Mantl (JMC), Alex Mashinsky (Celsius), Tsedale Melaku (The Graduate Center CUNY), Guido Molinari (Prysm Group), Dezso Molnar (Flying Car Racing), Patricia Moreno (Spiritual Fitness), Dennis Mortensen (x.ai), Monica Murthy (Empire Startups), Gina O’Connell (Comet Mobility), Rakia Reynolds (Skai Blue Media), Michael Scherz (Advantage Austria), Lukas Stahl (Stahl Law), Shaun Stewart (New Lab), Helen Todd (Sociality Squared), Julien Zakoian (Meero) und Katrin Zimmermann (TLGG).

Die Auswahl des Programms wurde von einem hochkarätig besetzten, multinationalen Advisory Board unterstützt: Joshua Cohen (Giant Innovation), Philip Delvecchio (Hapday), Irene Fuchs (German American Chambers of Commerce New York), Marina Hahn (Kunst und Kollegen New York), Aneta Leeshock (Profeed), Christian Jorg (Ellis Accelerator) und Gerrit K. Roessler (German Center for Research and Innovation). (red)

Über die Aussenwirtschaft Austria
Als Teil der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist sie das Gesicht und die Stimme der österreichischen Exportwirtschaft sowie des Standorts Österreich im Ausland und hilft allen heimischen Firmen, eine Brücke in die Welt zu schlagen. Als die Internationalisierungs- und Innovationsagentur der österreichischen Wirtschaft verfügt die Aussenwirtschaft über ein weltweites Netz von rund 110 Stützpunkten in mehr als 70 Ländern. Die Aussenwirtschaft ist der verlässliche Lösungsanbieter in allen Belangen des Exports: Sie unterstützt Österreichs Exportwirtschaft mit einem umfangreichen Leistungsprogramm in den Bereichen Wissen, Plattformen und Partner und steht Unternehmen bei ihren Internationalisierungsschritten sowie als internationaler Trendscout mit Rat und Tat zur Seite.

Weitere Informationen auf www.wko.at/Aussenwirtschaft.

Über JMC
JMC ist eine Full-Service-Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt auf Strategie, Kampagnen, Eventmanagement und Digital Media. Zum Kundenkreis zählen Unternehmen, Institutionen und Organisationen. JMC gilt als führende Agentur in der Mobilisierung urbaner Zielgruppen. Seit 2012 veranstaltet JMC in Wien die Fachkonferenz „Mobile Marketing Innovation Days“, seit 2017 die Tech- und Innovationskonferenzen „Moving Forward – Shaping the Digital Future“ in Wien und New York City.

Weitere Informationen auf
http://www.jmc.cc.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL