MARKETING & MEDIA
Hochkarätige Speaker bei Premiere von „What´s next?” © Kobza Integra Public Relations

Petra Maier (Moser Architects), Saverio Panata (Carlo Ratti Associati), Daniel Cronin, Peter Ulm (6B47 Real Estate Investors AG) und Alexander Nußbaumer (Zima Holding).

© Kobza Integra Public Relations

Petra Maier (Moser Architects), Saverio Panata (Carlo Ratti Associati), Daniel Cronin, Peter Ulm (6B47 Real Estate Investors AG) und Alexander Nußbaumer (Zima Holding).

Redaktion 03.10.2017

Hochkarätige Speaker bei Premiere von „What´s next?”

Opinion Leader diskutierten bei neuem Dialogforum über „the future of living“.

WIEN. Vergangenen Mittwoch startete die erste Ausgabe der neuen Eventreihe „What´s next?” mit dem Themenschwerpunkt „the future of living“. In den Räumlichkeiten der Österreichischen Nationalbibliothek diskutierten renommierte Keynote Speaker und Opinion Leader aus den Bereichen Immobilienentwicklung, Architektur und Digitalisierung über die Lebensräume von morgen. Die von der PR- und Content-Agentur Kobza Integra ins Leben gerufene Eventreihe sieht sich als Plattform für Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft sowie für nationale und internationale Visionäre und Experten.
 
Die Veranstaltung eröffneten die Keynote Speaker Saverio Panata, mehrfach ausgezeichneter Architekt und COO des renommierten Turiner Architekturbüros Carlo Ratti Associati, sowie Kurt Stürzenbecher (Landtagsabgeordneter zum Wiener Landtag sowie Vorsitzender des Ausschusses für Wohnen, Wohnbau und Stadterneuerung). Bei der anschließenden Diskussionsrunde sprachen Peter Ulm (Vorstandsvorsitzender 6B47 Real Estate Investors AG), Petra Maier (Moser Architects), Alexander Nußbaumer (CEO Zima Holding), Gerhard Schuster (Vorstandsvorsitzender wien 3420 aspern development AG), und Philipp Hartje (CEO shareDnC) über die Trends, Chancen und Herausforderungen in der Immobilien- und Baubranche – frei nach dem Motto „Serviced Apartments, Virtual Reality und Proptech – what´s next?“
 
Immobilien-und Architekturtrends – intensiv diskutiert
Die rund 90 Teilnehmer bekamen interessante Eindrücke in State-of-the-Art-Projekte der Turiner Architektur-Schmiede von Carlo Ratti sowie detaillierte Einblicke in aktuelle Entwicklungen und Trends im Immobilienbereich. Im Rahmen der Podiumsdiskussion wurden u.a. Themen wie Stadtentwicklung, Urban Mining sowie die Digitalisierung der Bau- und Immobilienbranche diskutiert. Moderiert wurde der Event von Entrepreneur und Start-up-Pionier Daniel Cronin.
 
Innovationen, Digitalisierung und Erfolgsfaktoren
Peter Ulm, Vorstandsvorsitzender der 6B47 Real Estate Investors AG, erklärt die Innovationsbereitschaft als Key Asset für 6B47: „Als international tätiger Immobilienentwickler müssen wir die Trends in unserer Projektplanung schon vorwegnehmen und für die Kundenbedürfnisse von morgen integrieren. Hinzu kommen demografische Entwicklungen, die den Faktor Innovation als essenzielles Asset unumgänglich machen. Heute hatten wir die Möglichkeit, mit wichtigen Branchenvertretern sowie PropTech-Pionieren ein Stück Zukunft zu diskutieren oder diese im Idealfall sogar ein wenig mitzugestalten.“
 
Marius Moser, CEO von Moser Architects, über die Anforderungen an Architekten in der Planung von zukünftigen Wohnräumen: „Effiziente Planung ist der Schlüssel zum Wohn- und Lebensraum der Zukunft. Architekten sind dahingehend gefragt, immer kompaktere Lösungen zu entwerfen und zahlreiche Lebensphasen der Endverbraucher vorab mitzudenken. Wichtige Planungsansätze sind modulare Konzepte im Städtebau, der Grundrissgestaltung und das Vorsehen von baulichen Sollbruchstellen für einfache flexible Anpassungen innerhalb des Life-Cycles eines Bauwerks.“
 
Alexander Nußbaumer, CEO der Zima Unternehmensgruppe, sieht den Fokus auf der Schaffung von leistbarem und qualitativ-hochwertigem Wohnraum: „In all den Diskussionen rund um die Zukunft der Lebensräume müssen wir noch immer auf Qualität achten und uns auch an den Kundenwünschen orientieren. Hinzu kommt ein enorm wichtiger Faktor: Wohnraum muss auch in den kommenden Jahrzehnten leistbar sein. Hierfür bedarf es eines Strukturwandels und auch einer Art Industrialisierung des Wohnbaus – dem zugrunde liegt die Harmonisierung der Wohnbauordnung. Diese Faktoren werden die Gestaltung der künftigen Wohn- und Lebensräume maßgeblich beeinflussen.“
 
Unter den Gästen der ersten Ausgabe von What´s Next? befanden sich (u.a.):
•    Yana Boyer Telmer – Soravia Group
•    Christian Dauser – Immofinanz
•    André Eckert – Russmedia
•    Daniela Enzi – Wertinvest Beteiligungsverwaltung
•    Maximilian Kneussl – Crownd Estate
•    Martin Lenikus – Lenikus
•    Christoph Metlewicz – Alukönigstahl
•    Sigrid Oblak – Wien Holding
•    Andrea Purkl – Wertinvest Beteiligungsverwaltung
•    Robert Wiedersich – „Gewinn“
•    Kurt Wilhelm – ÖBB-Immobilienmanagement
•    Taskin Yüksel – Verlagsgruppe News.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema