MARKETING & MEDIA
"Horizont"-Gründer Manstein zieht sich zurück © APA /Hans Punz
© APA /Hans Punz

Redaktion 02.10.2017

"Horizont"-Gründer Manstein zieht sich zurück

Scheidet mit 31. Oktober aus Aufsichtsrat aus.

WIEN/PERCHTOLDSDORF. Hans-Jörgen Manstein (73) zieht sich aus dem von ihm gegründeten Manstein Verlag zurück. Mit 31. Oktober scheide der Aufsichtsratsvorsitzende auf eigenen Wunsch aus dem Gremium aus, teilte der Verlag am Montag mit. "In naher Zukunft geregelt" werden soll die Nachfolge von Geschäftsführer Oliver Stribl, der im Sommer zur RTR wechselte. Dagmar Lang ist weiterhin Geschäftsführerin.

Der Manstein-Verlag steht seit Ende der 1990er Jahre im Besitz der Deutschen Fachverlags GmbH. Deren Vertreter im Aufsichtsrat, Klaus Kottmeier, äußerte am Montag Bedauern über Mansteins Rückzug. Dieser werde aber "dem Verlag auch in Zukunft zur Diskussion verlegerischer Fragen und entsprechender Beratungen zur Verfügung" stehen, hieß es in der Aussendung.
Das Verlagshaus mit Sitz in Perchtoldsdorf gibt 13 Titel, darunter "Horizont", "Bestseller" oder "Cash", heraus. Der Umsatz betrug nach Angaben des Unternehmens im Jahr 2016 über zehn Millionen Euro. Im Sommer war dem Unternehmen mit Oliver Stribl ein noch recht neuer Geschäftsführer abhandengekommen, er wurde Mediengeschäftsführer der Rundfunk- und Telekom Regulierungs GmbH. Seine Nachfolge ist der Aussendung zufolge vorerst offen. Prokurist und kaufmännischer Verantwortlicher ist Wolfgang Stifter.(APA)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema