MARKETING & MEDIA
Hornbach: Gefühlvolle Frühjahrs-Kampagne Hornbach/Heimat

Der Protagonist des neuen Hornbach TV-Spots erfährt wie stimulierend heimwerkerisches Schaffen ist

Hornbach/Heimat

Der Protagonist des neuen Hornbach TV-Spots erfährt wie stimulierend heimwerkerisches Schaffen ist

Redaktion 21.03.2016

Hornbach: Gefühlvolle Frühjahrs-Kampagne

Mit der Agentur Heimat setzt man auf sensorische Erfahrungen.

WIENER NEUDORF. Hornbach startet mit einer europaweiten Kampagne ins Frühjahr und setzt dabei auf die sensorischen Erfahrungen des Heimwerkens in den Mittelpunkt. „Mit bloßen Händen Großes schaffen, ist ein einzigartiges Gefühl, das jeder Heimwerker kennt. Gerade jetzt im Frühling laden die anstehenden Projekte rund um Haus und Garten zum Anfassen, Fühlen und Erleben ein“, so Josef Zinner, Leiter Marketing Hornbach Österreich. „Do it Yourself ist eine haptische Sinnesreise, die einen das Leben spüren lässt. Sozusagen das Gegenprogramm zum modernen, durchrationalisierten Alltag.“

Der neue Spot der Kampagne soll die Gefühlswelten beim Heimwerken besonders plakativ vermitteln. Der Protagonist erfährt – im wahrsten Sinne – am eigenen Leib, wie stimulierend heimwerkerisches Schaffen ist. Voller Genuss und Lebensfreude rollt er sich im Gras, surft bäuchlings durch Kieselsteine, erlebt Härte und Oberflächen von Holz, suhlt sich genüsslich im Schlamm seines zukünftigen Gartenteichs. Dabei dominiert der Claim: „Du lebst. Erinnerst du dich?“

 „So in etwa mag sich der Spa-Effekt eines umfassenden Frühjahrsprojekts im Sinne von Hornbach anfühlen, einem Ort jenseits der zunehmenden Urbanisierung und Digitalisierung unserer Welt“, sagt Guido Heffels, der Kreativverantwortliche für den Kunden Hornbach bei der Berliner Werbeagentur Heimat. Der Film wurde vom australischen Regietalent Tom Noakes mit Hilfe der Produktion Partizan in Szene gesetzt. Nahezu alles wurde „in camera“ gedreht, also ohne größere Special-Effects.

Auf den Kontakt zum Material und zu den Elementen setzt auch die dazugehörige Out-Of-Home-Umsetzung. Dabei soll die Hand Schlüssel zum haptischen Erleben sein, plakativ in Riesengröße inszeniert. Insgesamt vier Motive sollen vergessene Erinnerungen an derartige Erfahrungen und Gefühle wach rufen. In Wien werden einige City Lights zusätzlich mit Duft ausgestattet um so eine weitere Ebene der Sinne anzusprechen.

Um „Sinne pur“ geht es auch in der digitalen Umsetzung der Kampagne. Auf einer Microsite wird das Fühlen und Begreifen von Materialien nach dem ASMR-Prinzip (Autonomous Sensory Meridian Response), das ein emotionales Kopfkribbeln bezeichnet, über das Hörorgan ermöglicht. Durch eine spezielle Aufnahmetechnik schafft es Hornbach, über Geräusche Materialwahrnehmung zu transportieren. Über 20 dieser ASMR-Clips bilden das Kernstück der Social Media Kommunikation und des digitalen Funk-Flights der Kampagne.

Credits:

Kampagne: „Du lebst. Erinnerst Du Dich?“
Spotname: „Du lebst. Erinnerst Du Dich?“
Medien: TV, Out-Of-Home, Funk, POS, Digital (Microsite, Bewegtbild, Display, Funk, Social Media)
Zeitraum: ab 19.03. im TV on air; Online ab 18.03.
Länder: Österreich, Deutschland, Schweiz, Niederlande, Luxemburg,
Schweden, Tschechien, Slowakei, Rumänien
Agentur: Heimat, Berlin
Produktion: Partizan, Berlin
Regie: Tom Noakes

 

Erfahren sie mehr über Agenturen hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema