MARKETING & MEDIA
Jung von Matt/Donau erweitert Geschäftsführung © Jung von Matt/Donau

v.l.n.r., Reihe hinten: Florian Rock, Andreas Putz, Reihe vorne: Fedja Burmeister, Werner Singer, Josef Koinig

© Jung von Matt/Donau

v.l.n.r., Reihe hinten: Florian Rock, Andreas Putz, Reihe vorne: Fedja Burmeister, Werner Singer, Josef Koinig

Redaktion 09.01.2020

Jung von Matt/Donau erweitert Geschäftsführung

18 Jahre nach Agenturgründung verstärken Josef Koinig und Andreas Putz die Führungsmannschaft der Wiener Kreativagentur.

WIEN. Als Verstärkung kommen Fedja Burmeister (Beratung), Florian Rock (Strategie) und Werner Singer (Kreation).  „Nach 18 Jahren ist es an der Zeit, dass wir uns für die Zukunft neu aufstellen“, sagen die beiden Gründer und Geschäftsführer. Und sie fügen hinzu: „Fedja und Werner haben im letzten Jahr bewiesen, dass sie nicht nur das Geschäft führen, sondern auch die Entwicklung der Agentur gestalten können. Und mit Florian Rock wird aus dem erfolgreichen Duo ein starkes Trio für die Zukunft.“

Der gebürtige Wiener kam im Herbst von der Elbe zurück an die Donau. In Hamburg hat er für Jung von Matt u.a. BMW, Bosch und die Edeka-Gruppe betreut. „Moderne Kommunikation braucht Strategie und Kreation Hand in Hand. Nur so können wir auch in immer komplexer werdenden Umfeldern eindrucksvolle Markenerlebnisse schaffen.“
Fedja Burmeister und Werner Singer haben bereits im vergangenen Jahr das operative Geschäft verantwortet und blicken auf ein sehr erfolgreiches 2019 zurück. Neben einige neuen Kunden konnten zahlreiche internationale und nationale Awards gewonnen werden – international hat Jung von Matt/Donau als einzige österreichische Agentur bei den Cannes Lions, New York Festival, D&AD, und beim LIA gewonnen. National war die Agentur beim WebAd und dem CCA die erfolgreichste Agentur.

Um 2020 neue Wege zu gehen, wollen die drei nun unter anderem die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der JvM-Gruppe stärker ausbauen, um so das Angebot in den Bereichen digitaler Plattform- und Produktentwicklung, sowie Programmatic Media Buying zu stärken.

Und um kreativ weiter den Ton anzugeben, wird Michael Nagy als Mitglied des Boards der Agentur das kreative Produkt übergreifend weiter vorantreiben. Michael Nagy zählt zu den meist-ausgezeichnetsten Kreativen des Landes. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL