MARKETING & MEDIA
KfJ präsentiert neuen Digital-Lehrgang © APA/Georg Hochmuth

Gerald Grünberger.

© APA/Georg Hochmuth

Gerald Grünberger.

Redaktion 16.09.2021

KfJ präsentiert neuen Digital-Lehrgang

Anmeldung zum „Digital Media Kompakt“ (DMK) ist ab sofort möglich.

WIEN. Die digitale Transformation ändert auch das Berufsbild des Journalismus. Der Erwerb neuer Kompetenzen, Fertigkeiten und eine Fülle an Fachwissen ist für viele Journalistinnen und Journalisten Teil der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Um diesem Bedarf zu begegnen, startet das Kuratorium für Journalistenausbildung (KfJ) seinen neuen Digital-Lehrgang „Digital Media Kompakt“. Dessen Ziel ist der praxisnahe Erwerb bzw. die Stärkung digitaler Kompetenzen. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Kursbeginn ist am
6. Oktober 2021.

„Die digitale Transformation des Mediensektors wurde durch die Coronapandemie noch zusätzlich beschleunigt. Dieses Tempo stellt auch Journalistinnen und Journalisten tagtäglich vor neue Herausforderungen. Zur Sicherung des Qualitätsstandards bzw. als Hilfestellung zur Bewältigung dieser neuen Herausforderungen entwickelte das KfJ den neuen ‚Digital Media Kompakt‘-Lehrgang. Interessierten wird damit eine kompakte, zeitgemäße und maßgeschneiderte Weiterbildungsmöglichkeit geboten“, erläutert Gerald Grünberger, Vorsitzender des KfJ, die Zielsetzung des DMK.

Die Inhalte des Kompaktprogramms
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in diesem zehntägigen Kompaktprogramm unter anderem Grundlagen der digitalen Kommunikation, Mobile Video, Management von Social Media-Plattformen, Audio & Podcast sowie rechtliche Grundlagen im Umgang mit digitalen Medien. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erarbeiten ein eigenes Multimedia-Format und bloggen Beiträge auf der eigenen Kursplattform unter dmk.medienakademie.or.at. Der zehntägige Lehrgang schließt mit einem Zertifikat ab.

„Die Kosten belaufen sich auf 2.500 Euro (für Begünstige) bzw. 3.300 Euro. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können unterschiedliche Förderungen in Anspruch nehmen, die bis zu 80 Prozent der Kosten ersetzen. So ist es einerseits möglich den ‚Digital Media Kompakt‘ im Rahmen der Bildungskarenz zu absolvieren. Andererseits gibt es spezielle Förderungen für den digitalen Bereich. So kann der DMK unter anderem für den ‚Digi-Winner‘ bei der Stadt Wien oder ‚Arbeitswelt 4.0 – Fit für Digitalisierung‘ beim Land Niederösterreich eingereicht werden“, führt KfJ-Geschäftsführer Nikolaus Koller weiter aus.

Der DMK wurde von KfJ-Geschäftsführer Nikolaus Koller konzipiert. Weitere Informationen zum Lehrgang sowie zur Anmeldung sind auf der Website www.kfj.at zu finden. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL