MARKETING & MEDIA
Kreischalarm in der Panzerhalle © diego5 (3)

International Selbst aus Deutschland sind Fans extra nach Salzburg gereist, um ihre Digital-Idole zu treffen.

© diego5 (3)

International Selbst aus Deutschland sind Fans extra nach Salzburg gereist, um ihre Digital-Idole zu treffen.

Redaktion 13.07.2018

Kreischalarm in der Panzerhalle

Vor wenigen Tagen fand in Salzburg der Auftakt der ­Influencer Con statt – ein Eldorado für die Fans.

SALZBURG. Kürzlich standen Kinder und Jugendliche stundenlang Schlange, um beim Tour-Auftakt der Influencer Con in der Panzerhalle Salzburg ihre Webstars persönlich zu treffen.

Kreischen, Umarmen, Selfies machen – die Webstars nahmen sich dabei viel Zeit, um jeden Fan glücklich zu machen. Aber auch für die Influencer selbst war es ein tolles Erlebnis.
Für den größten Gamer Österreichs etwa – Chaosflo44 mit über 1 Mio. Fans auf YouTube – war es „eine große Chance”: „Ich mache ja gerade Zivildienst und finde es toll, dass ich hier endlich wieder auf meine Fans treffen kann.” Aus Deutschland ist einer der erfolgreichsten YouTuber eingeflogen: iBlali mit fast 3 Mio. Abonnenten war begeistert von der Location und auch vom Ansturm: „Megacool, wie viele mich hier kennen; sogar Fans aus Deutschland sind angereist.”
Für musikalische Stimmung sorgten RepublicOne sowieBeatboxerFii und seine Schützlinge: Laura Kamhuber, Vanessa Dollinger, Adrianna, Lisa Mikolaschek, Anne S., die Cool-Award-Preisträger Mira & Adam, der Salzburger Markus Manzl und die Grazer Stadtyoutuber sowie Janik Grassberger. Breakdance-Profi ChrisCross und seine Tanzschüler beeindruckten mit ihrer Performance.

Begeisterung von allen Seiten

Sandra Thier, Moderatorin des Events und Gründerin von diego5 studios, freut sich über die Begeisterung von allen Seiten: „Fans & Stars hatten so viel Spaß. Die Video Con ist eine einzigartige Plattform in Österreich – alle lernen, auch Eltern und Sponsoringpartner, über die Lebenswelten der Kids und Jugendlichen.” (gtsch)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema