MARKETING & MEDIA
„Kronen Zeitung“ überflügelt den „Standard“ © MindTake Research

Klaus Oberecker, Geschäftsführer MindTake Research: „Es ist hochinteressant, zu sehen, dass sich die Webservices der reichweitenstärksten Zeitungsportale an der Spitze von Reppublika Ratings+ ein spannendes Duell liefern.“

© MindTake Research

Klaus Oberecker, Geschäftsführer MindTake Research: „Es ist hochinteressant, zu sehen, dass sich die Webservices der reichweitenstärksten Zeitungsportale an der Spitze von Reppublika Ratings+ ein spannendes Duell liefern.“

Redaktion 07.06.2018

„Kronen Zeitung“ überflügelt den „Standard“

In der Aufstellung der reichweitenstärksten österreichischen Zeitungsportale im Mai 2018 tauschen „Der Standard“ und die „Kronen Zeitung“ die Plätze an der absoluten Spitze. Das Research-Tool Reppublika erhebt die Web- und App-Nutzung in Österreich.

WIEN. Mit einer Reichweite von 32,3% ist das Webangebot (Websites und Apps) der „Kronen Zeitung“ im Mai 2018 laut Reppublika Ratings+ das reichweitenstärkste unter den Zeitungsportalen im heimischen Web-Universum. Knapp dahinter – nämlich mit einer Reichweite von 31,5% – landet das Webangebot von „Der Standard“ auf Platz 2. Im Gegensatz zum April dieses Jahres haben die beiden Tageszeitungen damit im österreichischen Web die Plätze getauscht. Bereits mit etwas Abstand landet das Webangebot des „Kurier“ mit einer Reichweite von 28,7% auf dem 3. Platz.

Das von MindTake Research entwickelte Research-Tool Reppublika liefert mit seiner Funktion Ratings+ eine Vielzahl an Auswertungen für die Mediaplanung. Reppublika misst die App- und Web-Nutzung in Österreich über ein eigenes, repräsentatives single-source Panel cross-device – und zwar unabhängig davon, ob die jeweiligen Webservices aus Österreich stammen oder nicht. Und da die jeweiligen Daten durch das Tracking des individuellen Benutzerverhaltens gesteuert werden, kann Reppublika jedes einzelne Webservice nach Endgeräten, Reichweite, Unique Users, Visits und Average Usetime rangreihen. „Es ist hochinteressant, zu sehen, dass sich die Webservices der reichweitenstärksten Zeitungsportale an der Spitze von Reppublika Ratings+ ein spannendes Duell liefern“, erklärt Klaus Oberecker, MindTake-Geschäftsführer und Mastermind hinter Reppublika. (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL