MARKETING & MEDIA
KTHE kreiert Magazin „Iris“ für das Haus der Barmherzigkeit © KTHE
© KTHE

Redaktion 09.06.2020

KTHE kreiert Magazin „Iris“ für das Haus der Barmherzigkeit

Das von KTHE für das Haus der Barmherzigkeit entwickelte Magazin „Iris“ vereint heuer erstmals Geschäftsbericht, Mitarbeiterzeitung und Kundenmagazin in einem.

WIEN. Kobza and the hungry Eyes mit neuem Magazin „Iris“ für das Haus der Barmherzigkeit. Geschichten aus den Blickwinkeln von Mitarbeiter, Bewohner und anderer Stakeholder. Illustrationen der internationalen Künstlerin Signe Kjaer begleiten die Artikel jeder Ausgabe und geben ihnen einen einzigartigen Charakter. So fügt sich das Magazin nahtlos in die – ebenfalls von KTHE entwickelte – Employer Branding-Kampagne ein.

„Es lohnt sich, einen genauen Blick auf das neue Magazin des Haus der Barmherzigkeit zu werfen, denn auf jeder Seite erwarten Bewohner, Mitarbeiter und Stakeholder gleichermaßen informative Beiträge, spannende Geschichten und ein wunderschön gestalteter Einblick in unser Haus.“, so Mag. Christina Pinggera, Leiterin Kommunikation Haus der Barmherzigkeit. „Iris“ erscheint in regelmäßigen Abständen und informiert verschiedene Zielgruppen umfassend unter einem gemeinsamen Dach. KTHE zeichnet sich neben der Magazin-Konzeption, dem Naming und der CI des Magazins auch für die grafische Umsetzung der einzelnen Ausgaben verantwortlich. (red)

Credits
Auftraggeber: Institut Haus der Barmherzigkeit
Institutsdirektor: Univ. Prof. Dr. Christoph Gisinger
Leiterin Kommunikation: Christina Pinggera
Agentur: Kobza and the hungry Eyes (KTHE)
Geschäftsführung: Rudi Kobza
Etat Direktor: Lukas Binder
Creative Director: Cornelia Neidhardt
Art Director: Marie Zieger
Konzept: Julia Wöhrer
Projekt Management: Philipp Hagenauer, Cornelia Stossberger
Illustrationen: Signe Kjær  

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL