MARKETING & MEDIA
„Kurier”-Werbeliebling © Christian Dusek/Kurier

Stefan Lechner und Elisabeth Laimighofer luden zur zweiten Vorwahl.

© Christian Dusek/Kurier

Stefan Lechner und Elisabeth Laimighofer luden zur zweiten Vorwahl.

Redaktion 29.10.2021

„Kurier”-Werbeliebling

Zum Auftakt für den Werbe-Amor 2021 hieß der Kurier zur zweiten Vorwahl im Do & Co in Wien zahlreiche Marketing-Experten willkommen.

WIEN. Kürzlich ging im Do & Co Stephansdom ein ganz besonderer Event über die Bühne: Kurier-Gesamtanzeigenleiter Stefan Lechner, Kurier-Anzeigenleiterin Elisabeth Laimighofer und Kurier-Wirtschaft-Ressortleiter Wolfgang Unterhuber begrüßten rund 30 Marketing-Experten aus unterschiedlichen Branchen zur zweiten Vorwahl für den „Kurier Werbe-Amor 2021”. Nachdem im Vorjahr coronabedingt die Vorwahlen nur digital stattfinden konnten, wurden jetzt erstmals wieder echte „analoge” Vorwahlen für den beliebten Werbepreis abgehalten.

Top-Sujets gewählt

Die anwesenden Werbeprofis wählten aus rund 60 vor Ort ausgestellten Anzeigen ihre Top Neun-Sujets. Auch eine Neuerung wurde bei dieser Wahl präsentiert: Unter dem Motto „Print wirkt ganz besonders” kamen erstmals auch die kreativen Print- und Sonderwerbeformen zur Abstimmung.

„Ich bin froh und erleichtert, dass wir heuer wieder ‚echte' Juroren zur Wahl begrüßen dürfen. Gerade diese Veranstaltung ist ein Zeichen, dass die Werbebranche auch schwierige Zeiten meistern kann und es sichtlich wieder bergauf geht”, sagte Stefan Lechner. Wolfgang Unterhuber ergänzte: „Die globale wirtschaftliche Lage ist derzeit zwar sehr volatil, aber Volatilität bietet krisenerprobten Unternehmen, Führungskräften und Beschäftigten auch neue Chancen. Und darum geht es ja auch beim Werbe-Amor. Er ist ein Exempel dafür, dass Kreativität und Inspiration immer eine Zukunft haben.” (red)

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL