MARKETING & MEDIA
"Kurier" zeigt mit neuem Magazin die digitale Zukunft Kurier Medienhaus

Das "Kurier"-"Digital Future"-Magazin ist ab heute erhältlich.

Kurier Medienhaus

Das "Kurier"-"Digital Future"-Magazin ist ab heute erhältlich.

Redaktion 22.06.2016

"Kurier" zeigt mit neuem Magazin die digitale Zukunft

Seit heute ist das Heft im österreichischen Zeitschriftenhandel erhältlich.

WIEN. Das Smartphone in der Hosentasche war erst der Anfang. Technische Entwicklungen wie das „Internet der Dinge“, „Big
Data“ oder virtuelle Welten werden unser Leben schneller und radikaler verändern als jede andere technische Innovation zuvor. Im neuen "Kurier"-Magazin "Digital Future" bereiten - unter der redaktionellen Leitung von Christian Neuhold - die Chefredakteurin der Futurezone (www.futurezone.at), Claudia Zettel, und der stellvertretende Leiter der Futurezone, Thomas Prenner, mit ihrem Team die wichtigsten Trends auf.

Auf 204 Seiten zeigen sie das Leben im digitalen Alltag, wie die Privatsphäre in einem – ständig nach Daten gierenden Internet – wirkungsvoll geschützt werden kann, warum die Digitalisierung auch nicht vor dem eigenen Körper Halt macht und welche Vorteile eine vernetzte Stadt und intelligente Häuser für die Bewohner wirklich bieten.

„Die Digitalisierung umfasst immer mehr Lebensbereiche. Alltagsgegenstände, wie z.B. Fahrzeuge, werden ,smart' und interagieren mit ihrer Umwelt. Innerhalb weniger Jahre stellen neue digitale Anwendungen ganze Wirtschaftszweige auf den Kopf; dieser Entwicklung darf sich auch ein traditionelles Medienhaus wie der Kurier nicht verschließen. Wir stehen vor der Herausforderung, diese digitalen Transformationen weiterzudenken und mit innovativen Produkten, wie dem 'Kurier'-Magazin 'Digital Future' unseren Lesern Orientierungshilfen zu bieten, um informiert durch die digitale Welt navigieren zu können“, so Kurier Medienhaus-Geschäftsführer Thomas Kralinger.

"Kurier"-Herausgeber Helmut Brandstätter: „Es scheint, als wäre jegliche Information im digitalen Zeitalter nur einen Mausklick entfernt. Doch genau das Gegenteil ist der Fall. Das Netz ist gespickt mit Fakes, Hoaxes und ungeprüften Fakten. Das macht Menschen Angst und verunsichert viele. Gemeinsam mit den Kollegen der Futurezone, Österreichs führender Technologieplattform im Internet, haben wir die neue Technikwelt samt allen ihren Vor- und Nachteilen objektiv recherchiert und können so den Leser davon überzeugen, dass jeder Wandel nicht nur Gefahren, sondern auch Chancen auf eine bessere Zukunft beinhaltet.“

Für die finanzielle Basis zeichnen Gesamtanzeigenleiter Stefan Lechner und die Projektleiter Flora Schöbinger und Gerald Walter verantwortlich. „Nicht jede Information lässt sich auf die Größe eines Smartphone-Displays reduzieren. Wer einmal versucht hat, sich über komplexe Themen rein auf digitalem Wege zu informieren, der findet sich schnell in einer Info-Sackgasse wieder. 'Digital Future' ist ein starkes Printprodukt, das alle Sinne anspricht und nicht nur die virtuelle Realität, sondern auch unser echtes Leben mit seinen vielen Facetten widerspiegelt“, so Lechner.

Ab dem 22. Juni ist das 204 Seiten "Kurier"-Magazin "Digital Future" zum Preis von 7,50 Euro im österreichischen Zeitschriftenhandel oder versandkostenfrei unter magazin@kurier.at erhältlich.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL

Ihr Kommentar zum Thema