MARKETING & MEDIA
Leidenschaftlich für Event-Exzellenz © Hofburg Vienna

Hofburg-USP: „Den besten Ideen Raum zu geben und diese gemeinsam mit unseren Kunden zu realisieren, wird auch in der Zukunft ein Alleinstellungsmerkmal der Hofburg Vienna darstellen”, sagt Geschäftsführerin Alexandra Kaszay.

© Hofburg Vienna

Hofburg-USP: „Den besten Ideen Raum zu geben und diese gemeinsam mit unseren Kunden zu realisieren, wird auch in der Zukunft ein Alleinstellungsmerkmal der Hofburg Vienna darstellen”, sagt Geschäftsführerin Alexandra Kaszay.

Redaktion 13.09.2019

Leidenschaftlich für Event-Exzellenz

Hofburg Vienna realisiert mit interaktiver Event-Präsentation vielfältige Dimensionen in unterschiedlichen Set-ups.

••• Von Paul Christian Jezek

WIEN. Gezielter Einsatz von Technologie, um noch stärker auf individuelle Bedürfnisse von Teilnehmern und Kunden einzugehen, war bei der Hofburg Vienna der Grund für eine neue 360°-Inszenierung – es wird dadurch ein Virtual-Reality-Kundenerlebnis im Rahmen der ganzheitlichen Unternehmenskommunikation geschaffen.

Technisch absolut up to date

Vielfältige Dimensionen werden in den unterschiedlichen Set-ups der Festsäle in der neuen interaktiven Eventpräsentation gezeigt. Dies wird künftig in der Homepage mit neuem Design sowie auch in den Verkaufsunterlagen integriert.

Höchste Qualität und Usability durch Ultra HD-Vollbildmodus, mindestens 150 Megapixel Panorama und Detail-Zoom-Funktion sollen den User inspirieren.

Homepage kommt neu

Die Kundenerwartungen verändern sich durch technische und gesellschaftliche Entwicklungen – dem ist mehr denn je Rechnung zu tragen. Der Neuauftritt der Homepage www.hofburg.com lädt zur verstärkten virtuellen Interaktivität mit dem Unternehmen ein.

„Durch eigene Bildsprache und contentorientiertes Design ver­mittelt die Erlebniswelt Hofburg Vienna neue optische Erfahrungswerte für unsere User”, erklärt Geschäftsführerin ­Alexandra Kaszay. Das klare Farbsystem in der Navigation sorgt für mehr Übersichtlichkeit. Die Pracht der Hofburg drückt sich in den Motiven des sogenannten „Hofdamasts” aus, der viele Wände in den Veranstaltungsräumen schmückt. Dieses Motiv ist signifikant im Redesign der Homepage wieder zu finden.
Im Hinblick auf die Verfügbarkeit des Redoutensaalbereichs ab voraussichtlich 2022 (Rückübersiedlung des Parlaments ins neu adaptierte Gebäude am Ring) steht wieder die ursprüngliche Gesamtkapazität von 17.000 m² Fläche für Veranstaltungen zur Verfügung. Bereits jetzt liegen Anfragen für 2022 und danach vor.
Ein eigenes Innovationsmanagement widmet sich Themen wie Mobile Services, Augmented Reality, Virtual und Hybrid Events, Nachhaltigkeit im Facility Management und in der Tagungsorganisation; dazu gehört auch die Weiterentwicklung des exzellenten Servicestandards.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL