MARKETING & MEDIA
Leopard, Löwe oder Tiger? Andreas Buchberger

An in City Light-Vitrinen integrierte digitalen Touchscreens können Passanten den „Release the Beast“-Test machen.

Andreas Buchberger

An in City Light-Vitrinen integrierte digitalen Touchscreens können Passanten den „Release the Beast“-Test machen.

Redaktion 24.05.2016

Leopard, Löwe oder Tiger?

Die aktuelle Kampagne von Unilever für Magnum bringt in Passanten das „Biest“ zum Vorschein.

Wien. Im Zuge der aktuellen Kampagne von Unilever für seinen Bestseller Magnum setzt man im Out of Home-Mediamix neben national ausgehängten Plakaten und City Light´s auch auf eine Sonderwerbeform via Wartehallen-Totalbranding mit integrierten digitalen Touchscreens, die mit den Rezipienten interagieren und das „Biest in dir“ zum Vorschein bringen.

Am Wiener Burgring, in einer Wartehalle  der Gewista, inszeniert Magnum seine neuen Magnum Double  via einem Totalbranding. Neben Folien an den Glasflächen und klassischen City Light´s ist auch ein digitaler Touchscreen in eine der City Light-Vitrinen integriert, an dem Passanten den „Release the Beast“-Test machen können, der Ihnen verrät, ob sie Leopard, Löwe, Panther oder Tiger sind. Die Kampagne wird auch in Deutschland und Italien umgesetzt, zusätzlich kann man die kurzweiligen Fragen unter www.releasethebeast.me beantworten und das Ergebnis mit seiner Facebook-Community teilen.

„Für uns bieten die Out-of-Home Medien eine großartige Präsentationsfläche unserer Marken. Wir leben in einer sehr mobilen Zeit und die Medien City Light, Plakat und Sonderformen wie das Wartehallenbranding vor der Oper in Wien erlauben es uns die Eisliebhaber dort abzuholen wo die Lust auf ein Eis am größten ist“, so Gunnar Widhalm, Strategische Leitung Ice Cream Österreich.

Friederike Mueller-Wernhart, CEO Mindshare, sagt: „Durch die interaktive Inszenierung im Wartehallenbereich erwecken wir die Marke Magnum zum Leben. Das Brand Engagement trifft die Menschen in einer offenen Situation im Wartebereich, die eine spielerische Interaktion mit der Marke ermöglicht. Ein idealer Touchpoint um mit dem Konsumenten in Kontakt zu treten. Wir freuen uns über einen weiteren Schritt in die digitale Zukunft von Außenwerbung.“

„Wartehallenbrandings mit Folierungen und Citylights“, so Andrea Groh, Director of Sales bei Gewista, “bieten durch die Einbindung von digitalen Touchscreens immer vielfältigere Interaktionsmöglichkeiten, welche unsere „Innovative & Ambiente Media“-Unit gemeinsam mit unseren Kunden entwickelt und die  Rezipienten aktiv ansprechen. Wartehallenbrandings sind nicht nur einmalige Eyecatcher, sondern auch eine der Out of Home- Werbeformen, die dem Kunden durch die  besonders kreativen Gestaltungsmöglichkeiten extrem hohe Nachhaltigkeitswerte für ihre Produkte und Dienstleistungen bieten.“

Erfahren sie mehr über Mindshare hier auf xpert.network.

BEWERTEN SIE DIESEN ARTIKEL

TEILEN SIE DIESEN ARTIKEL